Anzeige

Verhängnisvoller Tweet: Fünf Jahre Haft

Es waren nur 96 Zeichen, doch die sollten Jean Anleus Leben verändern. "Die erste konkrete Aktion sollte es sein, Geld von der Banrural abzuziehen und die Bank der Korrupten bankrott gehen zu lassen", lautete der Tweet des Guatemalteken, der unter dem Account "jeanfer" twittert.

Anzeige

Es war ein verhängnisvolle Kurzmitteilung über den Microblogging-Dienst, die bei der Regierung der noch jungen Demokratie gar nicht gut ankam. So wirft Staatsanwalt Genaro Pacheco Anleus vor, er habe mit seinem Tweet das öffentliche Vertrauen in das Bankensystem Guatemalas untergraben. Folge: Anleus muss sich nun vor Gericht verantworten und schlimmstenfalls eine Haftstrafe von fünf Jahren verbüßen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige