IVW-Neuordnung könnte sich verzögern

Die im Web weithin begrüßte Neugestaltung der Online-Nutzungsdaten der IVW wird womöglich länger dauern und ist inhaltlich offener als bisher angenommen. Jürgen Sandhöfer, der bei der Ausgestaltung mitarbeitet, ist für den Zeitplan skeptisch: "Ich glaube, dass wir im Jahr 2010 weit kommen", sagte er der "Süddeutschen". Eigentlich sollten die Beschlüsse noch im Herbst gefasst werden.

Anzeige

Der offensichtlich überfällige Verzicht auf Page Impessions (PIs) als wichtige Größe soll offenbar umgesetzt werden; offen ist aber, welche Größen stärker gewichtet werden. Laut „SZ“ denkt man über eine neue Themenliste nach, nach der Visits in Kategorien wie redaktioneller Inhalt, Spiele oder E-Commerce aufgeschlüsselt werden. Auch eine Unterscheidung zwischen Besuchen aus dem In- und Ausland sei im Gespräch. Naheliegenderweise wird auch die Verweildauer an Bedeutung gewinnen. 
Auch die Media-Agenturen wollen inzwischen Veränderungen. Die „SZ“ zitiert Uli Kramer, Sprecher des Interessenverbandes Media-Agenturen FOMA: „Wir brauchen ergänzende Daten, die eine qualitative Bewertung des jeweiligen Angebotes zulassen.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige