8 Millionen feiern im ZDF mit der U21

Was für ein Sieg und was für eine Einschaltquote. 8,24 Mio Fußballfans sahen am Montagabend im ZDF das 4:0 des deutschen Teams im Finale der U21-EM gegen England. Das dürfte die mit Abstand höchste Zuschauerzahl sein, die je ein Junioren-Team erreicht hat. Auch im jungen Publikum hatte niemand eine Chance gegen den Fußball. 2,78 Mio. 14- bis 49-Jährige schauten hier zu. Der RTL-Tausch von "Mission Hollywood" zu "Rach"-Wiederholungen hat sich unterdessen noch nicht ausgezahlt.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

So schauten nut 1,07 Mio. Werberelevante um 20.15 Uhr die Wiederholung von „Rach – Der Restauranttester“, die kurzfristig für den Til-Schweiger-Flop „Mission Hollywood“ ins Programm genommen wurde. Der Marktanteil von 10,6% lag damit sogar noch unter den Schweiger-Zahlen der vergangenen Wochen. Auch „Einsatz in vier Wänden – Spezial“ enttäuschte mit 11,9%, erst „Extra – Das RTL-Magazin“ kam mit 15,3% zumindest halbwegs in die Nähe der RTL-Normalwerte. Mit dem Fußball mithalten konnte in der Prime Time eigentlich nur die ProSieben-Serie „Fringe“. Sie erzielte mit 1,53 Mio. 14- bis 49-Jährigen immerhin gute 14,8%. Die anderen Serien stürzten aber wieder ab: „Primeval“ auf 8,1% und „Reaper“ auf 9,0%.

Miserabel lief es für die neuen Sat.1-Doku-Soaps: „Die Superlehrer“ holte um 20.15 Uhr nur 8,7%, „Jugendcoach Oliver Lück“ im Anschluss sogar nur 8,0%. Damit entwicklen sich die beiden Formate weiter zu Flops. Selbst RTL II hatte mit den „Kochprofis“ in der Prime Time mehr junge Zuschauer als Sat.1. Allein am Fußball kann es also nicht gelegen haben. „Die Kochprofis“ holten sich 0,91 Mio. 14- bis 49-Jährige und einen starken Marktanteil von 8,9%. „Big Brother – Die Entscheidung“ kam im Anschluss immerhin noch auf 7,7%. Zufrieden sein kann auch Vox: Die Serien „CSI: NY“ und „Criminal Intent“ kletterten auf gute 10,1% und 9,3%.

Im ZDF beflügelte der Fußball auch die Quoten der angrenzenden Sendungen. So kam das Halbzeits-„heute-journal“ im jungen Publikum auf herausragende  17,9% und belegt mit 2,04 Mio. 14- bis 49-Jährigen Platz 2 der Tageswertung, der Film „Gestrandet im Paradies“ kam um 22.55 Uhr auf immerhin noch 12,0%. Überhaupt keine Chance hatte im jungen Publium hingegen Das Erste: Die 20-Uhr-„Tagesschau“ erreichte zwar noch 9,6%, doch „Mythos Wald“ und „Legenden“ landeten nur bei 6,0% und 6,8%. Nur im Mittelmaß landete auch kabel eins – mit „Backdraft – Männer, die durchs Feuer gehen“ und 5,7%. Bei den kleineren Sendern taten sich vor allem Super RTL und das NDR Fernsehen hervor – Super RTL mit „Die spektakulärsten Tierrettungen der Welt“ und 3,5%, das NDR Fernsehen mit einem „Tatort“ und 3,1%.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt dominierte das ZDF natürlich noch deutlicher das Geschehen. Der Fußball begeisterte 8,24 Mio. Fans, das „heute-journal“ kam auf 6,54 Mio. und die Fußball-Moderationen auf 5,67 Mio. Der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent, ARD-Doku „Mythos Wald“, erreichte nichtmal die Hälfte der ZDF-Fußball-Werte: 3,71 Mio. sahen dort zu. Etwas besser erging es zuvor noch der 20-Uhr-„Tagesschau“, die auf 4,46 Mio. Seher kletterte. Zuschauerstärkstes Privat-Programm war angesichts der großen Prime-Time-Schwäche von RTL & Co. „RTL aktuell“. Dort sahen 3,24 Mio. Leute zu.

„Rach – Der Restauranttester“ kam um 20.15 Uhr hingegen mit 2,02 Mio. Zuschauern nur auf 7,8%, „Einsatz in vier Wänden – Spezial“ auf 2,29 Mio. und 8,4%. Damit blieben beide Formate sogar hinter Nachmittagssendungen wie „Sturm der Liebe“ und „Richter Alexander Hold“ zurück. Überaus stark lief es auch hier für den „Tatort“ im NDR Fernsehen: mit 5,6% erzielte er in etwa das Doppelte der NDR-Normalwerte.

Die ausführliche Quoten-Analyse inklusive Hit/Flop-Rankings und Blick auf die Sieger in elf Zielgruppen finden Sie hier wieder ab Donnerstag.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige