Anzeige

Die Gewinner der Grimme Online Awards

In Köln wurde die wohl begehrteste deutsche Web-Trophäe verliehen: die Grimme Online Awards. Insgesamt gab es diesmal neun Preise. Gewinner sind unter anderem in der Kategorie Information das politische Blog Carta.info sowie das Blog des Sportjournalist Jens Weinreich. In der Rubrik Wissen und Bildung gehört das Design-Tagebuch zu den Siegern. Den wohl begehrtesten Award – den Publikumspreis – sahnte die Website des TV-Wissensmagazins für Kinder „Wissen macht Ah!“ ab.

Anzeige

Kategorie Information:
Carta
Der wurde Preis „verliehen für Redaktion und Autorenschaft“. In der Jury-Begründung heißt es: „Das seit Oktober 2008 existierende „Carta“ versteht sich als überparteilich und unabhängig und will Anregungen zur kritischen Analyse bieten.“
Jens Weinreich – Blog
Der Preis wurde „verliehen für Autorenschaft und Gesamtverantwortung“. In der Jury-Begründung heißt es: „Hier werden keine Fußballergebnisse kommentiert oder sportliche Helden gefeiert. Jens Weinreich – der als freier Journalist sonst für Hörfunk und Print arbeitet – nutzt die Nische Internet, um über die Schnittstelle von Politik und Sport zu berichten.
ZDFParlameter
Der Preis wurde „verliehen für Gesamtverantwortung und Gestaltung“. In der Jury-Begründung heißt es: „In der Das „ZDFParlameter“ macht namentliche Abstimmungen der Bundestagsabgeordneten transparent und dadurch Demokratie nachvollziehbar.“

Kategorie Wissen und Bildung
Design Tagebuch
Der Preis wurde „verliehen für Autorenschaft und Redaktion“. In der Jury-Begründung heißt es: „Das Fachblog ist nicht nur an Fachleute gerichtet, sondern adressiert seine Themen auf verständliche Weise auch an eine breite, interessierte Leserschaft.“
zzzebra Netz
Der Preis wurde „verliehen für Redaktion und Gestaltung „. In der Jury-Begründung heißt es: „Das „zzzebra Netz“ möchte eine geschützte Nische für Kinder im Internet sein, ‚denn wie in der Stadt sind die kleinen Sackgassen die einzigen Straßen, in denen sich Kinder aufhalten können.'“

Kategorie Kultur und Unterhaltung
Krimi-Couch.de
Der Preis wurde „verliehen für Idee und Konzept“. In der Jury-Begründung heißt es: „Um in der Vielzahl von Krimis aber einen guten zu finden, braucht es kompetenten Rat. Und den bietet die Krimi-Couch.“
TOM und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig
Der Preis wurde „verliehen für Idee, Gestaltung und Redaktion“. In der Jury-Begründung heißt es: „Die liebevoll gestalteten Animationsfilme waren so erfolgreich, dass sie den Sprung vom Internet ins Fernsehen geschafft haben.“

Kategorie Spezial
Byte FM
Der Preis wurde „verliehen für Redaktion und Konzept“. In der Jury-Begründung heißt es: „ByteFM ist ein Musikradio mit Anspruch – wie es wahrscheinlich nur im Internet existieren kann. Moderiert und gestaltet von Musikjournalisten, Musikern und Kennern der Szene, unabhängig von Plattenlabels und Werbekunden.“

Kategtrie Publikumspreis

Wissen macht Ah!
In der Jury-Begründung heißt es: „Die Website des beliebten TV-Wissensmagazins für Kinder ist nach eigenen Angaben ‚von Klugscheißern für Klugscheißer‘.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige