Anzeige

„Ich kann Kanzler“ mit wenig Erfolg

Die Idee war gut, die Umsetzung okay, nur das Publikum wollte nicht so recht zuschauen: Das ZDF-Polit-Casting "Ich kann Kanzler" blieb in beiden wichtigen Zuschauergruppen unter den Sendernormalwerten: Insgesamt schauten 2,76 Mio. (11,5% Marktanteil) zu, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 0,62 Mio. (6,3%). Normal sind für das ZDF 12,9% bzw. 6,7%. Immerhin: So mies wie bei der Vorentscheidung am Donnerstag lief es damit nicht mehr. Der Sieg ging im jungen Publikum aber an ProSieben.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die meisten jungen Zuschauer sicherte sich nämlich die Wiederholung des Films „Das fünfte Element“. 1,90 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr bei ProSieben zu – ein sehr starker Marktanteil von 19,3% und Platz 1 vor einem RTL-Trio. Auch andere ProSieben-Programme machten die Senderoberen am Freitag glücklich: So holten „Die Simpsons“ um 18.35 Uhr 18,7% und einen erstaunlichen Platz 5 in der Tageswertung, „Galileo“ kam im Anschluss auf 15,3% und Rang 7. Zwischen „Das fünfte Element“ und „Die Simpsons“ schoben sich wie erwähnt nur RTL-Programme: „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 1,75 Mio. Werberelevanten (21,8%), „Die Ultimative Chart Show“ mit 1,46 Mio. (unbefriedigende 15,7%) und „RTL aktuell“ mit 1,35 Mio. (20,8%). Sehr schwach waren hingegen die Quoten von „Die 10 beliebtesten TV-Ärzte“. Sie holten um 20.15 Uhr nur 12,6% – viel zu wenig für RTL.

Etwas traurig wird neben dem ZDF heute auch Comedian Michael Kessler sein: Die neue Sat.1-Comedyreihe „Kesslers Knigge“ ging um 22.15 Uhr etwas unter und blieb bei nur 9,0% hängen. Ein zweistelliger Marktanteil hätte es schon sein dürfen. Eine viel bessere Quote hat aber schon das Vorprogramm verhindert: „Die Hit Giganten“ erzielten um 20.15 Uhr auch nur 9,3%. Vergleichsweise besser lief es in der zweiten Privat-TV-Liga. So holte das Vox-Duo „Unser Traum vom Haus“ und „Ab ins Beet! Die Garten-Soap“ erfreuliche 8,7% und 8,8%, RTL IIs „Jack Hunter und das Zepter des Lichts“ erzielte 8,4%. Bei kabel eins überzeugte das Serientrio: „Ghost Whisperer“ mit 7,2%, „Cold Case“ mit 8,6% und „Medium“ mit 7,6%.

Unter den äffentlich-rechtlichen Programmen lockte „Ein Fall für zwei“ die meisten jungen Zuschauer: 0,87 Mio. sorgten für gute 9,2%. Auch der „Tatort“ im Ersten erreichte mit 8,1% gute Werte, im Gegensatz zu „Fünf Tage Vollmond“, der im jungen Publikum bei unbefriedigenden 6,4% hängen blieb – einem ähnlichen Wert also wie die ZDF-Show „Ich kann Kanzler!“. Bei den kleineren Sendern lief es erwartungsgemäß für Super RTLs „Wallace & Gromit“ am besten: „Wallace & Gromit: Unter Schafen“ holte um 20.35 Uhr z.B. starke 5,1%. Ebenfalls erwähnenswert: die 2,4% des U21-EM-Spiels zwischen Schweden und Italien im DSF.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Insgesamt siegte „Ein Fall für zwei“ recht klar. 5,09 Mio. sahen den ZDF-Krimi, mit Abstand folgen die drei ARD-Programme „Fünf Tage Vollmond“ (4,41 Mio.), 20-Uhr-„Tagesschau“ (4,12 Mio.) und „Tatort“ (3,70 Mio.). „Ich kann Kanzler!“ belegt mit seinen 2,76 Mio. Sehern immerhin Rang 11. Erfolgreichstes Privatsender-Programm war wieder einmal „RTL aktuell“ – mit 3,38 Mio. Sehern auf Platz 6. „Die 10 beliebtesten TV-Ärzte“ und „Die Ultimative Chart Show“ mussten sich hingegen mit Rängen 30 und 20 zufrieden geben. Höher platzierten sich u.a. „Das fünfte Element“ von ProSieben – mit 2,48 Mio. Zuschauern auf Platz 14, sowie „Richter Alexander Hold“ von Sat.1 – mit 2,41 Mio. auf der 15.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige