Schweigers ‚Mission Hollywood‘ chancenlos

Die Sommer-Castings der TV-Sender laufen nicht gut. Nach dem verhaltenen Start von ProSiebens "Germany's next Showstars" sieht es für Til Schweigers "Mission Hollywood" bei RTL noch mieser aus. Die Reihe steigt nur auf Rang 17 im MEEDIA-Rookie-Ranking der TV-Neustarts ein und dürfte in der kommenden Woche noch ein paar Plätze verlieren. Kleiner Trost für RTL: "Einspruch! Die große Show der Rechtsirrtümer" darf sich über eine gelungene Premiere und sicher auch weitere Folgen freuen.

Anzeige

Die Sommer-Castings der TV-Sender laufen nicht gut. Nach dem verhaltenen Start von ProSiebens „Germany’s next Showstars“ sieht es für Til Schweigers „Mission Hollywood“ bei RTL noch mieser aus. Die Reihe steigt nur auf Rang 17 im MEEDIA-Rookie-Ranking der TV-Neustarts ein und dürfte in der kommenden Woche noch ein paar Plätze verlieren. Kleiner Trost für RTL: „Einspruch! Die große Show der Rechtsirrtümer“ darf sich über eine gelungene Premiere und sicher auch weitere Folgen freuen.

So erzielte das RTL-Debüt von Andrea Kiewel mit einem Zielgruppen-Marktanteil von 20,4% das 1,27-fache des RTL-12-Monats-Durchschnitts von derzeit 16,1%. Nur fünf Rookies waren in den vergangenen acht Wochen noch erfolgreicher. „BBC Exklusiv: Naturgewalten“ führt dabei immer noch vor dem ARD-Quiz „Kennen Sie Deutschland?“ und RTL IIs „Extrem schön!“. Auf Platz 4 geklettert ist die RTL-II-Miniserie „Jack Hunter“. Da „BBC Exklusiv: Naturgewalten“ in der kommenden Woche wegen der Rookie-Ranking-Höchstaufenthaltsdauer von acht Wochen aus der Wertung fällt, wird es dann eine neue Nummer 1 geben. Nach aktuellem Stand könnte das „Kennen Sie Deutschland?“ sein, wenn Jörg Pilawas Quiz mit seiner dritten Episode am Donnerstag nicht absackt.

Neben „Einspruch!“ haben es noch zwei weitere New Entries in die Hit-Hälfte des Rankings geschafft: „Into the West“ auf Platz 11 und „Die Fürsten von Monaco“ auf Rang 12:

„Mission Hollywood“ folgt erst auf Rang 17. Und: Die zweite Episode, die erst in der kommenden Rookie-Ranking-Ausgabe gewertet wird, lief noch wesentlich mieser. Für Til Schweiger wird es also noch ein Stück nach unten gehen. Dort findet sich mit „Im Namen der Liebe – Nachhilfe in Sachen Glück“ schon der schlechteste Neuzugang dieser Woche: Die Sat.1-Doku-Soap musste sich bei ihrer Premiere mit 7,0% und damit dem 0,66-fachen der Sat.1-Normalwerte zufrieden geben. Auf den vorletzten Platz ist unterdessen der ARD-Telenovela-Flop „Eine für alle“ gerutscht. In der kommenden Woche wird die Serie zwar wegen der 8-Wochen-Regel aus dem Ranking fallen, das Quoten-Elend bleibt der ARD aber noch eine Weile erhalten.

Neben „BBC Exklusiv: Naturgewalten“ und „Eine für alle“ verabschieden wir uns diesmal noch von fünf weiteren Rookies: „Naruto Shippuden“, „Reaper“, „Gossip Girl“, „90210“ und Tim Mälzer kocht!“ sind beim nächsten Mal ebenfalls nicht mehr dabei. Neu hinzu stoßen hingegen RTL-Gerichts-Clipshow „Echt gerecht“, ZDF-Doku-Reihe „Terra X: Die biblischen Plagen“, ZDF-Krimireihe „George Gently – Der Unbestechliche“ (starteten allesamt am Wochenende), das Sat.1-Doku-Soap-Duo „Die Superlehrer“ und „Jugendcoach Oliver Lück“ (startete am Montag), die RTL-Actionserie „Lasko – Die Faust Gottes“ (Start: Donnerstag, 20.15 Uhr), das ZDF-Politcasting „Ich kann Kanzler!“ (zu sehen am Donnerstag und Freitag), die kabel-eins-Doku-Soap „Mein Mann, sein Hobby und ich“ (Start: Donnerstag, 21.15 Uhr) und Sat.1-Comedy „Kesslers Knigge“ (Start: Freitag, 22.15 Uhr).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige