Depressive Werbe-Löwen in Cannes

Magere Zeiten herrschen nicht nur bei Werbeumsätzen, sondern auch bei Werbe-Preisen: Für das ruhmreiche "Lions"-Festival in dieser Woche in Cannes ist die Zahl der eingereichten Arbeiten um 25 Prozent gesunken. Um sogar 40 Prozent soll die Zahl der Besucher in Südfrankreich hinter dem Vorjahr zurückbleiben.

Anzeige

AdAge-Kolumnist Bob Garfield hat angesichts der düsteren Stimmung einen radikalen Vorschlag: Man möge Crispin Porter & Bogusky, der Agentur hinter spektakulären Kampagnen für „Burger King“, gleich Montag alle Preise überreichen und alle wieder nach Hause schicken – das zurückliegende Jahr sei schließlich für die Branche „ein großes schwarzes Loch“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige