Twittercharts: Titanic schlägt Welt Kompakt

Twitter hat sich in Redaktionen allmählich als neuer Kanal etabliert. Nachrichten werden verbreitet, der Kontakt zu Lesern aufgenommen, Anreize für Recherchen gesammelt. Nach drei Monaten blickt MEEDIA erneut auf die erfolgreichsten twitternden Redaktionen. Ergebnis: Spiegel Online dominiert die Medien-Twittercharts mit dem Eilmeldungs-Account, das inzwischen über weit mehr als 10.000 Follower verfügt. Und: Welt Kompakt, einstige Twitter-Könige sind auf Platz 5 zurückgefallen.

Anzeige

Noch Anfang des Jahres lagen die Springer-Jungs mit ihrem @weltkompakt-Twitter-Account vorn, galten als Pioniere der twitternden Redaktionen. Mittlerweile sind die Steigerungsraten dort aber nicht mehr so hoch, andere Medien sammeln mit dem Verbreiten von Breaking News und Hinweisen auf Artikel schneller neue Follower ein. @SPIEGEL_EIL verfügte so am 1. Juni, dem Stichtag für unsere neue Medien-Twittercharts-Ausgabe, über 12.902 Follower und gewann allein im Mai 2.363 neue Nutzer hinzu. Platz 2 geht nun an das Satire-Magazin „Titanic„, auf Platz 3 folgt Zeit Online vor einem weiteren Spiegel-Online-Account, dem mit den Topnews.

Da wir die Trennung in Medien-Twittercharts und Fachmedien-Twittercharts diesmal aufgehoben haben, finden sich im Vergleich zum März eine Reihe von Neuzugängen in der Liste. Neben den Fachmedien wie kress, turi2.de, DWDL und unserem eigenen @MEEDIA-Twitter-Account haben vor allem Bild.de, die „Abendzeitung“ und „der Freitag“ kräftig zugelegt.

Außerhalb unseres Top-30-Rankings warten aber bereits weitere populäre Online-Medien auf den Einzug in die Medien-Twittercharts: Focus Online und sueddeutsche.de könnten beispielsweise beim nächsten Mal schon dabei sein. Ob sie es schaffen, wir werden es im Juli in der nächsten Ausgabe der Medien-Twittercharts überprüfen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige