Welt Online ist der Verlierer des Monats

Interessante Entwicklungen im Nachrichtenmarkt: Welt Online hat im Mai laut IVW deutliche 7,4% der April-Visits verloren und ist zum ersten Mal seit Sommer 2008 sowohl hinter Focus Online als auch hinter sueddeutsche.de zurückgefallen. Kein anderer Konkurrent aus dem Vorderfeld des News-Marktes hat so klar verloren. Der größte Gewinner kommt aber auch aus dem Hause Springer: Bild.de legte um 11,4% zu und verkürzte den Rückstand auf Spiegel Online ein weiteres Mal.

Anzeige

So liegt Bild.de nun bei 97,59 Mio. Visits, Spiegel Online bei 106,67 Mio. Für Bild.de ist dieser Wert zudem ein neuer Rekord. Auf Platz 3 des Nachrichtenmarktes folgt mit weiterhin riesigem Abstand nun Focus Online, das sich um 5,6% auf 21,33 Mio Visits verbesserte. Auf den Plätzen 4 und 5: sueddeutsche.de und Welt Online. SpOn, Bild.de, Focus und Sueddeutsche verbesserten sich dabei allesamt. Hinter Welt Online folgen allerdings noch weitere Konkurrenten, die ihre April-Zahlen nicht bestätigen konnten. So büßte n-tv.de 2,6% der Vormonats-Visits ein, FAZ.net 0,7% und Handelsblatt.com sogar 7,8%. Die Top 25 des Nachrichtenmarktes sah im Mai so aus:

Außerhalb der Top Ten gab es also noch wesentlich größere Gewinner im Vergleich zum April. So legte RP Online – vielleicht auch wegen des Zweitliga-Aufstiegs von Fortuna Düsseldorf – um 15,1% zu, Express.de gewann 17,2% und N24 Online 15,9%. Zwar gewann auch DerWesten 7,6%, doch das große Plus von Express.de führt nun dazu, dass die WAZ-Tochter DerWesten nur noch die Nummer 3 in NRW ist.

Noch deutlichere Gewinne gab es bei der Berliner Morgenpost (+39,7%) und dem Newcomer News.de (+47,5%), diese gigantischen Zuwächse dürften allerdings vor allem mit SEO-, SEM- oder anderen Werbemaßnahmen zu tun haben. Durch normales Wachstum dürften solche Werte nicht erreichbar sein. Prozentual gesehen hat das Hamburger Abendblatt am deutlichsten Visits verloren: Claus Strunz muss ein Minus von 11,8% verbuchen.

Der Vollständigkeit halber auch noch ein kurzer Blick auf die Page Impressions: Hier hat Bild.de sogar 17,6% gewonnen und verfügt allmählich über die doppelte PI-Anzahl des Zweitplatzierten Spiegel Online. Sogar um 20,0% zugelegt hat RP Online, größter Absteiger war n-tv.de mit einem Verlust von 16,2% der April-PIs.

Eine gesonderte Analyse der IVW-Zahlen außerhalb der Nachrichtenbranche lesen Sie an dieser Stelle.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige