Anzeige

Außenwerbung trotzt der Krise

Der Außenwerbekonzern Ströer verzeichnet trotz Wirtschaftskrise relativ stabile Umsätze. „Im ersten Halbjahr haben wir trotz der Rezession weitestgehend unsere Erlöse gehalten“, sagte Vorstandschef Udo Müller dem "Handelsblatt".

Anzeige

 In den ersten drei Monaten lag Ströer nach Angaben Müllers bei den Erlösen nur leicht unter Vorjahr. Branchen wie Mobilfunk, Handel, Auto und Medien, die dem Abverkauf hohe Priorität geben, setzten verstärkt auf Außenwerbung.
 Der Kölner Konzern, der 2007 über 500 Millionen Euro umsetzte, ist über Beteiligungsgesellschaften auch an diversen Internetfirmen beteiligt.
 Handelsblatt, Seite 18 (nur Print)

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige