Münster-„Tatort“ beflügelt ARD-Abend

Während die Sat.1-Casting-Reihe "Die beste Idee Deutschlands" allmählich ins Bodenlose fällt, überzeugte vor allem Das Erste mit ungewohnt guten Zahlen im jungen Publikum. So schoss die "Tatort"-Wiederholung aus Münster mit 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf einen Marktanteil von 11,1% - der mit Abstand beste Wert des Jahres auf dem Freitagabendsendeplatz. Zuvor lief es sogar noch besser: Schmonz "Meine Tochter und der Millionär" holte sich 12,3%. Gewonnen hat den Tag aber RTL.

Anzeige

So schalteten „Die Ultimative Chart Show – Die Lieblingshits der Männer“ 2,09 Mio. 14- bis 49-Jährige ein – ein toller Marktanteil von 22,7%. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,85 Mio.) und „Wer wird Millionär?“ (1,58 Mio.). Zuschauerstärkster RTL-Konkurrent wäre beinahe der ARD-Film „Meine Tochter und der Millionär“ geworden, mit 1,55 Mio. jungen Zuschauern und 15,4% schob sich allerdings noch ProSiebens „The Core – Der innere Kern“ davor. Sat.1 blieb mit „Die beste Idee Deutschlands“ bei katastrophalen 0,69 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 6,9% hängen – Platz 30.

Um 20.15 Uhr überholten nicht nur RTL, ProSieben und Das Erste das schwächelnde Sat.1, auch RTL II, kabel eins und das ZDF hatten mehr junge Zuschauer als „Die beste Idee Deutschlands“. Besonders RTL II dürfte sich dabei freuen, denn der Film „Bulletproof Monk – Der kugelsichere Mönch“ katapultierte sich mit 1,02 Mio. Werberelevanten auf sehr gute 10,2%. kabel eins überzeugte natürlich wieder mit seinen Freitagabend-Serien: „Ghost Whisperer“ erzielte 7,8%, „Cold Case“ 7,4% und „Medium“ 6,5%. Auf ähnlichem Niveau landete das ZDF – dort bedeuten die 7,2% für „Der Kriminalist“ und die 7,1% für „SOKO Leipzig“ allerdings nur Mittelmaß.

Sehr zwiegespalten dürfte die Reaktion der Vox-Verantwortlichen auf die Freitags-Quoten sein. Während „Ab ins Beet! Die Garten-Soap“ um 21.15 Uhr mit 8,7% sehr erfreuliche Zahlen einfuhr, blieb „Unser Traum vom Haus“ zuvor bei katastrophalen 4,5% hängen. Es wäre also nicht überraschend, wenn es auf dem 20.15 Uhr-Sendeplatz demnächst einen Wechsel gäbe. Bei den kleineren Sendern überzeugte in der Prime Time vor allem Super RTL: „Basil, der große Mausedetektiv“ holte sich gute 3,9%.

Im Gesamtpublikum hieß der Sieger nicht RTL, hier gewann ARD-Film „Meine Tochter und der Millionär“. Gegen die 5,30 Mio. Zuschauer kam selbst Günther Jauchs „Wer wird Millionär?“ nicht an. Das Quiz musste sich mit 5,10 Mio. und Platz 2 der Tageswertung zufrieden geben. Auf Platz 3 findet sich dann der dritte große Sender: das ZDF mit seiner Krimiserie „SOKO Leipzig“ und 4,50 Mio. Zuschauern. Den gelungenen ARD-Abend komplettieren die 20-Uhr-„Tagesschau“ und der „Tatort“ auf den Rängen 4 und 5, „Die Ultimative Chart Show“ belegt mit 2,91 Mio. Sehern nur Rang 10. Zuschauerstärkste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sendung war Sat.1-Krimi-Trash „Niedrig und Kuhnt“ mit 2,38 Mio. auf dem 17. Platz des Freitags-Rankings.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige