Handelsblatt-Gruppe: 100 Stellen weg?

Nach einem Bericht des Branchendiestes "Kontakter" plant die Verlagsgruppe Handelsblatt die Einsparung von bis zu 100 Stellen. Betroffen seien allerdings weniger die Redaktionen, der Fokus liege auf den Bereichen Marketing und Verwaltung. Die Mitarbeiter sollen darüber angeblich in den nächsten Monaten informiert werden.

Anzeige

In der Vergangenheit hatte es immer wieder Spekulationen über neue Sparrunden bei den Wirtschaftstiteln von Holtzbrinck gegeben. Das Unternehmen hatte mehrere Beratungsagenturen mit der Erstellung von Sparkonzepten beauftragt. Eine offizielle Stellungnahme des Stuttgarter Konzerns oder der Düsseldorfer Mediengruppe liegt nicht vor.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige