Anzeige

Das März-Ranking der Nachrichten-Sites

Die Nachrichten-Websites hatten im März 3% mehr deutsche Unique Visitors als im Februar. Das ist eine der Erkenntnisse aus der MEEDIA-Analyse der neuesten Google-Ad-Planner-Zahlen. Zu den größten Gewinnern des Monats gehört Bild.de, das mit einem Zuwachs von 10,7% erstmals die 6-Mio.-Marke knackte. Ebenfalls neue Rekorde stellten Spiegel Online, RP Online, die Berliner Morgenpost, Express.de und der Kölner Stadtanzeiger auf. Verloren haben u.a. Focus Online und stern.de.

Anzeige

Zu den Themen, die im März besonders viel Publikum auf die Nachrichtenangebote getrieben haben, gehörte vor allem der Amoklauf von Winnenden. Ein Blick auf die Verlaufskurven der fünf Top-Websites zeigt, dass die Unique-Visitors-Zahlen bei allen am 11. und 12. März am höchsten waren, also am Tag des Amoklaufs und dem Tag danach:

Nach absoluten Zahlen legten vor allem die beiden Marktführer Spiegel Online und Bild.de im März kräftig zu. Spiegel Online verzeichnete laut Google im März 500.000 Unique Visitors mehr aus Deutschland als noch im Februar, Bild.de sogar 600.000. Beide Angebote erzielten damit neue Rekorde seit Start des Ad Planners im vergangenen Sommer. Prozentual gesehen haben aus der Top 25 neben Bild.de (+10,7%) vor allem RP Online (+14,3%), N24.de (+10,7%), die Berliner Morgenpost (+11,3%), heute.de (+11,8%) und netzeitung.de (+11,9%) gewonnen:

Die beiden Kölner Websites Express.de und ksta.de haben vor allem wegen des Einsturzes des Kölner Stadtarchivs Anfang März neue Rekorde aufgestellt. Auch hier ein Blick auf die Verlaufskurven, die zeigen, wie groß der Besucheransturm am 3. März war:

Verloren haben von den 50 Top-News-Sites in Deutschland nur zehn, am deutlichsten tagesspiegel.de (-9,8%), manager-magazin.de (-9,6%), fr-online.de (-9,3%), derstandard.at (-9,4%) und hna.de (-9,1%). Doch auch in der zweiten Hälfte unseres Top-50-Rankings dominieren die Gewinner, unter ihnen vor allem zwei Sites aus dem benachbarten Ausland, die sehr stark zulegen konnten: Das schweizerische Angebot Blick.ch gewann 20,8% deutsche Unique Visitors hinzu, oe24.at, Ableger der Tageszeitung „Österreich“, legte hierzulande um 20,0% zu. Dritter großer Gewinner des Monats auf den Plätzen 26 bis 50: merkur-online.de mit einem Plus von 22,2%.

Der neueste Konkurrent im Nachrichtengeschäft, Dnews.de, startete noch sehr verhalten. Mit ganzen 11.000 Unique Visitors landete er im März noch ganz weit hinten und gehörte nicht zu den 10.000 populärsten Websites Deutschlands. Allerdings: Die Site startete auch erst Mitte März, Zahlen für einen kompletten Monat werden daher erst beim nächsten Update des Google Ad Planners vorliegen – und darüber informieren wie Sie in einigen Wochen wie immer bei MEEDIA.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige