Anzeige

Heidis „Topmodels“ vernichten RTL

Erneut heißt der haushohe Donnerstags-Quotensieger "Germany's next Topmodel". Mit 2,91 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte die Casting-Soap einen tollen Zielgruppen-Marktanteil von 24,6% und ließ den direkten Konkurrenten keine Chance. So kam RTLs "Alarm für Cobra 11" um 20.15 Uhr nur auf 16,2%, "CSI" im Anschluss auf 17,4%. Auch Boulevardmagazin "red!" profitierte wieder von den "Topmodels" und hielt sich um 22.30 Uhr bei 17,0%. Vox punktete unterdessen mit Spielfilmen.

Anzeige

So verfehlte „Das Mercury Puzzle“ mit 1,11 Mio. werberelevanten Vox-Zuschauern die Tages-Top-Ten nur knapp, erkämpfte dem Sender aber trotz der starken Konkurrenz gute 9,4%. Sogar auf 12,0% schoss im Anschluss „Pulp Fiction“. Als einziges Nicht-RTL-oder-ProSieben-Programm ergatterte Sat.1-Film „Die neun Pforten“ einen Platz in der Donnerstags-Top-Ten. Mit 1,21 Mio. belegt der Film Rang 9, der Marktanteil von 10,4% liegt allerdings knapp unter den Sat.1-Normalwerten. Zufrieden sein kann RTL II: Vor allem „Law & Order: New York“ bescherte dem Sender mit 7,5% einen guten Wert, doch auch der „Frauentausch“ überzeugte diesmal mit immerhin 7,2%. Erneut unter dem Senderdurchschnitt blieb hingegen kabel eins mit seinen Doku-Soaps: „Dein neues Haus“ erzielte schwache 4,9%, „Hagen hilft!“ hing bei desaströsen 3,5% fest. Bei den kleinen Sendern erreichte arte erwartungsgemäß Top-Werte: Die Free-TV-Premiere von „Mein Führer – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler“ erkämpfte sich um 21 Uhr 2,4% und damit in etwa das Sechsfache der arte-Normalwerte.

Die Donnerstags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: „Bones“ mit höchstem Prime-Time-Marktanteil
(12-Monats-Durchschnitt: 16,0% / Donnerstag: 16,9%): Gegen ProSiebens „Topmodels“ hatte RTL das Nachsehen, doch um 22.15 Uhr lief es deutlich besser. Während „Alarm für Cobra 11“ und „CSI“ nämlich bei nur ordentlichen 16,2% und 17,4% hingen, kletterte „Bones“ im Anschluss auf starke 19,9%. Über die 20%-Marke ging es allerdings nr am Vorabend: für „Exclusiv – Das Star-Magazin“ mit 20,7%, „RTL aktuell“ mit 24,4% und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit 22,5%.

ProSieben: Raab profitiert kaum von den „Topmodels“
(12M: 11,7% / Do: 14,7%): Die stärkste Phase des gesamten Tages hatte ProSieben natürlich zwischen 20.15 Uhr und 23.35 Uhr mit den erwähnten Top-Marktanteilen von 24,6% und 17,0% für „Germany’s next Topmodel“ und „red!“. Auch vor 20.15 Uhr gab es einige herausragende Zahlen, u.a. die 16,3% für „Taff“ und die 16,5% für „Die Simpsons“. Wenig profitieren konnte hingegen Stefan Raab: Sein „TV total“ rutschte um 23.35 Uhr trotz des starken Vorprogramms auf unbefriedigende 10,9%.

Sat.1: Bärenstarker Nachmittag
(12M: 10,6% / Do: 12,1%): Den hohen Tagesmarktanteil hat Sat.1 mal wieder vornehmlich seinem Trash-Nachmittag zu verdanken. Dort katapultierten sich nämlich „Richter Alexander Hold“ und „Niedrig und Kuhnt“ auf extrem gute 21,1% und 20,2%. Von 18.30 Uhr bis Mitternacht erreichte hingegen kein Programm den 12-Monats-Durchschnitt von 10,6%. Am nächsten kamen diesen Wert noch „Anna und die Liebe“ mit 10,5%, sowie „Lenßen & Partner“ und der Prime-Time-Film „Die neun Pforten“ mti je 10,4%.

Vox: Spielfilm-Duo mit Top-Quoten
(12M: 7,3% / Do: 9,0%): Den tollen Tagesmarktanteil bescherten Vox vor allem die beiden Spielfilme im Abendprogramm. „Das Mercury Puzzle“ erzielte 9,4%, „Pulp Fiction“ sogar 12,0%. Auch zuvor gab es einige erfolgreiche Programme: „Das perfekte Dinner“ blieb mit 10,4% ebenso klar über den Vox-Normalwerten wie „Unter Volldampf!“ mit 8,5% und „Menschen, Tiere & Dokten“ um 17 Uhr mit 9,3%.

Das Erste: „Eine für alle“ weiter schwach
(12M: 7,4% / Do: 5,2%): Zwar ging es für die neue Vorabendserie „Eine für alle – Frauen können’s besser“ nicht noch weiter nach unten, doch das war nach der Quotenkatastrophe vom Mittwoch ja auch kaum noch möglich. Diesmal erreichte die Serie bei den 14- bis 49-Jährigen 3,6% – weiterhin ein völlig indiskutabler Wert. In der Prime Time lief es bei den jungen Zuschauern nur wenig besser: „Das unglaubliche Quiz der Tiere“, Sieger im Gesamtpublikum, kam hier nur auf 4,8%, „Monitor“ gar nur auf 3,1%. Einziger wirklicher Lichtblick am Donnerstag: der „Sturm der Liebe“ mit 15,1%.

ZDF: Nur dreimal über den Senderdurchschnitt
(12M: 7,0% / Do: 5,3%): Das ZDF hatte im jungen Publikum ähnlich wenig zu lachen wie Das Erste. Mit 5,3% blieben auch die Mainzer meilenweit unter ihren Normalwerten. Einzige kleine Quotenhighlights waren bei den 14- bis 49-Jährigen die Vorabendserie „Ein Fall für zwei“ mit 8,4%, „Johannes B. Kerner“ mit 7,3% und „heute nacht“ mit 8,8%. Dazwischen gab es aber vor allem miese Werte wie die 4,2% für „Der Bergdoktor“ und die 4,4% für das „heute-journal“.

RTL II: Große Quoten mit Schnäppchenjägern
(12M: 6,2% / Do: 6,7%): Den höchsten Marktanteil des Abends erreichte RTL II mit „Exklusiv – Die Reportage“. Das Thema „Deutschland, 1-Euro-Land! – Schnäppchenjäger im Einsatz“ interessierte um 23.10 Uhr immerhin noch 0,54 Mio. 14- bis 49-Jährige – starke 9,9%. Auch in der Prime Time lief es gut – mit 7,5% und 7,2% für „Law & Order: New York“ und „Frauentausch“. Am Vorabend erreichte „Big Brother“ zudem 8,4%, während Doku-Soap „Freunde und Helfer!“ bei miesen 4,8% hängen blieb. Kein Wunder also, dass RTL II die Sendung schon in der kommenden Woche wieder aus dem Programm nimmt.

kabel eins: Wieder ein Doku-Soap-Debakel
(12M: 5,6% / Do: 5,1%): Der Donnerstagabend bleibt ein kabel-eins-Sorgenkind. Auch diesmal versagten die beiden Doku-Soaps „Dein neues Haus“ und „Hagen hilft!“ mit 4,9% und 3,5%. Erst um 23.15 Uhr lief es mit der „K1 Doku“ und 6,7% besser, die „K1 Reportage“ erreichte nach Mitternacht mit dem Thema „Neues vom Schrott-Clan“ sogar 8,1%. Die besten Zahlen des Tages erkämpfte sich wie immer Mittags-Comedyserie „Two and a Half Men“ – diesmal mit 13,3%.

Die kleineren Sender: „Führer“ Helge macht arte glücklich
Die überdurchschnittlichste Zahl des Abends haben wir bereits genannt: Helge Schneider führte arte im jungen Publikum mit „Mein Füher – Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler“ auf 2,4% und damit auf das Sechsfache der Normalwerte. Noch mehr 14- bis 49-jährige Zuschauer hatte in der Prime Time Super RTL, wo „Upps! Die Pannenshow“ mit 0,44 Mio. auf 4,0% kletterte. Weiter berichtenswert: die 2,4% für die „Tatort“-Wiederholung im WDR Fernsehen und die spätabendlichen 2,1% für das Wrestling bei Eurosport. Stark am Vorabend: Ki.KA-Klassiker „Wickie… und die starken Männer“ mit 4,2%.

Das Gesamtpublikum: ARD-Quiz siegt hauchdünn
Einen spannenderen Kampf hat es in der jüngeren Vergangenheit an der Tabellenspitze nicht gegeben. Nur 30.000 Zuschauer lagen zwischen dem Tagessieg und Platz 3. Gewonnen hat schließlich „Das unglaubliche Quiz der Tiere“ des Ersten mit 4,54 Mio. Sehern, gefolgt von „Der Bergdoktor“ (ZDF) mit 4,53 Mio. und der 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 4,51 Mio. Mit etwas mehr Abstand folgt als stärkstes Privatprogramm „CSI“ mit 3,93 Mio. auf Rang 4, „Germany’s next Topmodel“ belegt hinter „heute“ mit 3,84 Mio. einen hervorragenden sechsten Platz.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige