Anzeige

Murdoch übernimmt das Gaming-Portal GIGA.de

Das Online-Portal des vor drei Wochen abgeschalteten Fernsehsenders GIGA bleibt bestehen. Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de wird die Gaming-Community in das zur News Corporation gehörende Gamingportal IGN.com eingegliedert. Die zuletzt zu Premiere gehörende Marke GIGA lieferte bereits seit dem Start im Jahr 1998 ein kombiniertes Angebot aus Online- und Fernsehinhalten.

Anzeige
Anzeige

GIGA.de hatte bereits seit August 2008 eine inhaltliche Partnerschaft mit IGN Entertainment. Das amerikanische Spiele-Portal ist nach eigenen Angaben die weltgrößte Onlineplattform für Computerspiele.

Eine offizielle Bestätigung des Verkaufs von GIGA.de an IGN Entertainment steht noch aus.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*