„Die Ludolfs“: Im Kino ein Flop

DMAX-Kult-Doku-Soap „Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz“ stößt an ihre Grenzen. Während die Reihe im Fernsehen regelmäßig bis zu 250.000 14- bis 49-jährige Zuschauer findet, ist der am vergangenen Donnerstag angelaufene Kinofilm ein veritabler Flop. Nur 10.515 Leute wollten ihn am ersten Wochenende sehen, der Umsatz lag damit bei nur 73.647 Euro. Zwar ist […]

Anzeige

DMAX-Kult-Doku-Soap „Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz“ stößt an ihre Grenzen. Während die Reihe im Fernsehen regelmäßig bis zu 250.000 14- bis 49-jährige Zuschauer findet, ist der am vergangenen Donnerstag angelaufene Kinofilm ein veritabler Flop. Nur 10.515 Leute wollten ihn am ersten Wochenende sehen, der Umsatz lag damit bei nur 73.647 Euro. Zwar ist „Die Ludolfs – Der Film“ auch nur mit 68 Kopien angelaufen, doch auch der Durchschnitt der Zuschauer pro Kopie ist mit 155 nicht sonderlich hoch.

In den offiziellen deutschen Kinocharts findet sich der Film damit vorerst auf Platz 14, angeführt wird das Ranking weiterhin von „Fast & Furious – Neues Modell. Originalteile“, den am Wochenende 311.335 Leute sahen, also in etwa 30 mal so viele wie „Die Ludolfs“. Platz 2 belegt der höchste Neueinsteiger, Nicolas-Cage-Thriller „Knowing“ (154.355 Zuschauer).

(Ludolfs-Info via Twitter/azrael74)

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige