Ashton Kutcher vs. CNN: das Twitter-Duell

Der Microblogging-Dienst Twitter ist eine ernste Sache - zumindest für Ashton Kutcher. Der bekannte US-Schauspieler machte am Wochenende deutlich, dass er unbedingt die 1-Million-Marke bei den Followern als Erster knacken wolle. Derzeit kommt Demi Moores Gatte auf rund 850.000 Verfolger, Platzhirsch CNN aber bereits auf mehr als 900.000. Sollte Kutcher der Scoop trotzdem gelingen, verspricht er höchstpersönlich einen Klingelstreich bei CNN-Boss Ted Turner.

Anzeige

Auch so funktioniert das Mitmach-Internet: Ashton Kutcher, 31-jährige Hollywood-Ikone, bewies in den letzten Monaten ungeahnte Qualitäten – im Web 2.0. Vor nicht einmal drei Monaten hat Kutcher den boomenden Kommunikationskanal Twitter für sich entdeckt und sich seitdem 1423 Mal über seinen Account aplusk mitgeteilt.

Und tatsächlich erreichen seine Botschaften immer mehr Fans. Über 100.000 wollten Kutcher nach ein paar Wochen folgen – weitere eineinhalb Monate später sind es gar über 850.000. „Kinda crazy“ wäre das, erklärte Kutcher in einer Video-Botschaft auf YouTube. „Scary“ seien die Verfolger auch. „Holy Moley!“

Klingelstreich bei Ted Turner: „Eine Million Dinge hinterlassen“

Demi Moores Mann muss allerspätestens jetzt klar geworden sein, dass es um Ganze – nämlich: um die meisten Follower geht. Nur noch zwei Accounts liegen schließlich vor ihm: Tatsächlich noch immer Britney Spears, die seit letztem Oktober zwitschert, mit knapp 20.000 Followern mehr – und der Breaking News-Kanal des Nachrichtensenders CNN.

In einem seiner letzten Tweets warf Kutcher nun den Fehdehandschuh hin und warb auf einem anderen Web 2.0-Medium offen um neue Follower. „Wenn ich die eine Million Follower vor CNN erreiche, werde ich Ted Turner höchstpersönlich einen Klingelstreich („ding dong ditch“) spielen“, erklärte Kutcher via Twitter und YouTube.  Eine Stunde später präzisierte Kutcher sein Vorhaben: Wenn er CNN beim Twitterwettlauf besiege, werde er beim Klingelstreich „eine Million Dinge auf der Vortreppe hinterlassen. Blumen, Törtchen – oder Ameisen vielleicht?

Kutcher holt stark auf: Fast 20.000 neue Follower jeden Tag

Doch zu neuen diebischen Streichen des früheren „Punk’d“-Moderators ist es wohl doch ein zu langer Weg: cnnbrk kann nämlich bereits 917.000 Verfolger ausweisen – 64.000 mehr als Kutcher. Immerhin spricht das Momentum für  Kutcher: Der 31-Jährige konnte zuletzt Zuwachsraten von knapp 20.000 neuen Followern pro Tag verbuchen, während CNN es nur rund 10.000 nur Twitter-Nutzer bringt.

Dass Kutcher es überhaupt mit dem News-Medium auf Twitter aufnehmen kann, ist schon eine Leistung für sich. Die Twitter-Erfahrung von CNN ist nämlich inzwischen fast so alt wie der Microblogging-Dienst selbst: Der erste Tweet wurde am 2. Januar 2007 versandt – mehr als zwei Jahre vor Kutcher. Es scheint also nur eine Frage der Zeit, bis wann der 31-Jährige sich als König der Twittersphäre fühlen darf.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige