Anzeige

Meyers Online geht offline

Das ging schnell: Am Wochenende wurde bekannt, dass Cornelsen die Nachschlagewerke Brockhaus, Duden und Meyers kauft. Bereits am heutigen Montag steht im Meyers-Blog: „Das Lexikonportal Meyers Lexikon online wird zum 23. März 2009 abgeschaltet. Leider ist es uns nicht länger möglich, das Portal in seiner jetzigen Form zu betreiben.“

Anzeige

Im Zuge des Deals übernimmt die Berliner Verlagsgruppe Cornelsen 90 Prozent am Bibliographischen Institut & F.A. Brockhaus AG (Bifab). Neben Brockhaus gehören auch die Nachschlagereihen Duden und Meyers zum Portfolie der Mannheimer. Zu den Eigentümern von Bifab gehört neben der Famile Brockhaus auch der Langenscheid Verlag.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige