Apple eröffnet Store, Einzelhandel sorgt sich

Der Apple-Konzern will seine Produkte verstärkt selbst verkaufen und in den deutschen Einzelhandel einsteigen. In der Münchener Innenstadt, in der Nähe des Marienplatzes, eröffnet Apple noch in diesem Jahr ein eigenes Geschäft. Andere Städte, darunter Berlin, Frankfurt, Köln und Düsseldorf, sollen folgen. Unter den Fachhändlern steigt die Angst, dass sie damit ihrer Geschäftsgrundlage beraubt werden könnten.

Anzeige

Im Geschäftsjahr 2008 machte der kalifornische Konzern in rund 225 Apple Stores weltweit einen Umsatz von umgerechnet fünf Milliarden Euro und erwirtschaftete dabei einen Gewinn von 800 Millionen Euro. Welche Pläne das Unternehmen im deutschen Einzelhandel verfolgt, ist noch unklar. Vor kurzem aber hatte Apple-Vertriebsvorstand Ron Johnson angedeutet, dass nach München auch in weiteren deutschen Städten Stores eröffnet werden sollen. In der Branche jedenfalls herrscht Besorgnis über den direkten Auftritt von Apple im Einzelhandel.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige