US-Newsseiten wachsen deutlich

In den USA steigt die Zahl der Besucher von Nachrichtensites weiter an. Laut einer Studie des Project for Excellence in Journalism hatten 2008 News-Angebote im Web 27 Prozent mehr Besucher als noch im Jahr zuvor. "New York Times" und "Washington Post" hätten durch ihre Online-Besucher inzwischen sogar eine Rekord-Leserschaft, erklärte Projektleiter Tom Rosenstiel.

Anzeige

„Die News-Branche stirbt nicht“, sagte Rosenstiel. „Die Branche ist in einer Phase der Orientierungslosigkeit.“ Dennoch scheint das Geschäftsmodell vieler News-Anbieter in den USA brüchig. Vier Zeitungsverlage sind in den vergangenen Monaten Pleite gegangen, die „Rocky Mountain News“ aus Denver hat die produktion eingestellt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige