ZDF: Keine Ermittlungen wegen Beck-Geburtstag

Die Mainzer Staatsanwaltschaft wird wegen des vom ZDF mitfinanzierten Geburtsfeier für den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD) keine Ermittlungen einleiten. Das Fest sei "eine Maßnahme der Repräsentation und der Außendarstellung" des ZDF gewesen, lautet die Begründung der Staatsanwaltschaft.

Anzeige

Nach der Feier von Becks 60. Geburtstag mit 700 Gästen waren bei der Staatsanwaltschaft mehrere Strafanzeigen eingegangen. Das ZDF habe derartige Events nicht zu finanzieren, lautet der Vorwurf. Doch die Initiative des ZDF ist rechtens, schließlich sei Beck der Vorsitzende des ZDF-Verwaltungsrats, erklärt die Staatsanwaltschaft. Die Einladungen waren ausdrücklich im Namen der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei und des ZDF-Intendanten Markus Schächter verschickt worden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige