Hartplatzhelden gegen WFV: Kein Vergleich

Im juristischen Streit zwischen der Amateurfußball-Plattform Hartplatzhelden.de und dem Württembergischen Fußballverband (WFV) wird es wohl zu keinem Vergleich kommen. Einen solchen hatte das Oberlandesgericht in einem Berufsverfahren angeregt.

Anzeige

Bereits im Mai 2008 hatte das Landgericht Stuttgart entschieden, dass dem Veranstalter von Amateurfußballspielen – als dem Verband (WFV) – die alleinigen Verwertungsrechte an den Spielen zustehen.

Auf ihrer Webseite schreibt das Fußball-Portal dazu: „Dem WFV geht es nicht um eine gütliche Einigung, er strebt eine Grundsatzentscheidung gegen uns an, um die alleinigen Vermarktungsrechte an jedem Amateurfußballspiel zu besitzen. Im Sinne des OLG haben wir eine Einigung angestrebt, leider hat sich der WFV dazu entschieden, diesen vom Gericht vorgeschlagenen Weg nicht mitzugehen. Am 19. März geht es also in die nächste Runde.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige