Schweiz: Tamedia und Edipresse fusionieren

Die Schweizer Medienhäuser Edipresse und Tamedia einigen sich auf eine Geschäftszusammenführung. Bis 2013 sollen beide Unternehmen komplett fusionieren. Vorerst beteiligt sich das Züricher Verlagshaus Tamedia mit einem Aktienpaket von 49,9 Prozent an Edipresse. Ab 2011 soll der Anteil um 0,2 Prozent erhöht werden. Der Kaufpreis für die erste Beteiligung liegt bei 226 Millionen Franken.

Anzeige

Mit der Bündelung ihrer Kräfte reagieren die beiden großen Medienhäuser auf die neuen Herausforderungen im nationalen und internationalen Medien- und Werbe-Sektor. Die Nummer zwei und die Nummer drei der Schweizer Verlagshäuser „teilen seit langen gemeinsame Werte“ und wollen auch in Zukunft „die kulturelle Vielfalt und damit die Identität der Schweiz widerspiegeln“, wie aus dem Pressetext zu entnehmen war.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige