Anzeige

Oscars: „Baader Meinhof Komplex“ geht leer aus

Der von Bernd Eichinger produzierte RAF-Film "Der Baader Meinhof Komplex" ging bei der Verleihung der Academy Awards leer aus. Stattdessen gewann in der Kategorie Best Foreign Language Film das japanische Drama "Departures". Dennoch ging ein Oscar nach Deutschland: Jochen Alexander Freydank gewann ihn für seinen Kurzfilm "Spielzeugland". Abräumer des Abends war "Slumdog Millionaire".

Anzeige

Die britische Produktion gewann insgesamt acht Academy Awards, darunter die für den besten Film, beste Regie und bestes adaptiertes Drehbuch. Der Werner Herzog-Film „Encounters at the End of the World“ verlor in der Kategorie Documentary Feature gegen die französische Produktion „Man on wire“. Als beste Schauspieler wurden Sean Penn („Milk“) und Kate Winslet („The Reader“) geehrt. Die Oscars für die besten Nebendarsteller gingen an Heath Ledger (postum für „The Dark Knight“) und Penelope Cruz („Vicky Christina Barcelona“).

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige