Radio Multicult2.0 startet Live-Programm

Ab kommendem Montag geht das neue Internetradio Muliticult2.0 mit einem täglichen Live-Programm auf Sendung. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem UKW-Kanal Radio Multiculti des RBB, liegt das Hauptaugenmerk auf Mitbestimmung durch die Hörerschaft. Im Mittelpunkt der neuen Formate steht das wochentägliche „CultMagazin“ von 12 bis 14 Uhr.

Anzeige

Multicult2.0 startete am 31. Dezember und hat in den vergangenen Wochen überwiegend vorproduzierte Sendungen ausgestrahlt. Der Internet-Radiosender setzt auf Interaktion mit seinem Publikum und will das Programm unter Beteiligung der Hörerschaft weiterentwickeln.

„Die von vielen Hörern gewünschte Frühstückssendung muss noch etwas warten“, erklärte Projektleiterin Brigitta Gabrin. Außer deutschen Sendungen strahlt multicult2.0 auch Programme in südslawischen Sprachen, Kurdisch, Persisch, Arabisch und Vietnamesisch aus und produziert ein türkisches und polnisches Musikmagazin. In Vorbereitung ist eine chinesische Sendung.

Das selbstverwaltete und -finananzierte Radio Multiculti2.0 wurde ins Leben gerufen, nachdem der öffentlich-rechtliche RBB beschloss, seinen Hörfunkkanal radio multiculti im Dezember 2008 aus Kostengründen einzustellen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige