Restrukturierung bei Bloomberg

Die Nachrichtenagentur Bloomberg streicht offenbar 80 Stellen in ihrer Londoner Rundfunkredaktion. Das entspricht etwa einem Drittel der TV- und Radio-Belegschaft, erklärte eine mit dem Vorgang vertraute Person gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Eine offizielle Stellungnahme war seitens Bloomberg zunächst nicht zu erhalten. Der britische "Guardian" hatte zuerst von den Plänen berichtet.

Anzeige

Die Maßnahme ist Teil einer globalen Umstrukturierung im Rundfunkbereich der Agentur für Wirtschaftsnachrichten. Demnach sollen alle nicht englischsprachigen TV-Angebote eingestellt werden. Bislang betrieb Bloomberg auch deutsche, französische, italienische und spanische TV-Dienste. Vor einigen Tagen erst hatte das Unternehmen den Abbau von 100 Stellen in den USA angekündigt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige