Aufsichtsratschef verlässt Premiere-Vorstand

Rainer Großkopf, Aufsichtsratsvorsitzender von Premiere, hat mit sofortiger Wirkung sein Amt abgegeben. Großkopfs Entscheidung sei aus gesundheitlichen Gründen gefallen, teile Premiere mit. Richard Roy, ehemaliger Microsoft Deutschland-Chef, übernimmt als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender kommissarisch den Vorsitz, bis ein neuer Aufsichtsratschef gewählt wurde.

Anzeige

Großkopf war seit November 2004 Aufsichtsratsvorsitzender des Medienkonzerns. Bei der nächsten ordentlichen Hauptversammlung im Frühjahr  2009 hätte Großkopf nicht mehr für das Amt kandidieren können, da er bis dahin die Altersgrenze von 65 Jahren erreicht habe.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige