ABC streicht 400 Stellen

Der US-Fernsehsender ABC baut rund fünf Prozent seiner 6.500 bis 7.000 Mitarbeiter starken Belegschaft ab. Insgesamt streicht das Tochterunternehmen der Walt Disney Company 200 Stellen, 200 weitere vakante Arbeitsplätze bleiben bis auf weiteres unbesetzt. ABC reagiert mit den Sparmaßnahmen auf die allgemeine Wirtschaftskrise.

Anzeige

Die Kürzungen sind Teil weitreichenderer Rationalisierungen. ABC plant, seine Fernsehproduktionsfirmen ABC Studios und ABC Entertainment zu fusionieren. Der Disney-Sportkanal ESPN kündigte an, innerhalb des kommenden Jahres ebenfalls 200 Stellen abzubauen. Zudem hat Disney 600 Mitarbeitern der Vergnügungsparks Abfindungen bei freiwilligem Ausscheiden angeboten.

Anne Sweeney, President der Disney-ABC Television Group erklärte: „Nachdem wir über Monate als Reaktion auf die schwache Wirtschaftslage in sämtlichen Geschäftssparten einschneidende Entscheidungen getroffen haben, müssen wir jetzt der Wirklichkeit ins Auge blicken und in einigen Bereichen Arbeitsplätze streichen“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige