Anzeige

Die „Superstars“ sind nicht zu stoppen

Am Samstag verlor man noch Zuschauer an "Wetten, dass..?", aber diesmal holte die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" wieder eine absolute Top-Quote. 4,51 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu - selbst in der starken 2008er-Staffel gab es nur einmal mehr Zuschauer für die Sendung. "DSDS" schlug den schärfsten Konkurrenten ProSieben damit überdeutlich: "Desperate Housewives" erreichte mit 1,93 Mio. jungen Zuschauern nur 43% der RTL-Menge.

Anzeige

In den Tages-Charts reichte es für die ProSieben-Serie so auch nur für Platz 4 – der Zielgruppen-Marktanteil von 14,4% ist gut, aber nicht sensationell. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Kontrahenten schoben sich noch „Die Ausreißer – Der Weg zurück“, gerade seltsamerweise mit einer Grimme-Preis-Nominierung bedacht, sowie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Für die beiden anderen ProSieben-Mittwochs-Serien lief erneut nicht viel zusammen: „Pushing Daisies“ kam nur auf 9,4%, „Eli Stone“ auch ohne Dschungelshow-Konkurrenz auf desaströse 5,9%. Hier rückt die Reaktion des Senders immer näher. Sat.1 kann mit der Prime-Time-Performance ebenfalls nicht zufrieden sein: „Clever! Spezial“ blieb bei 8,7% hängen und landete damit auch hinter Vox und „Criminal Intent“, das gute 9,6% erreichte. Bei den Öffentlich-Rechtlichen sind der ZDF-Film „Die Fälscher“ und die DFB-Pokal-Zusammenfassungen des Ersten erwähnenswert. Der ZDF-Film kletterte im jungen Publikum auf immerhin 8,2%, der DFB-Pokal holte im Ersten bis zu 10,5%.

Die Mittwochs-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: „Ausreißer“ mit Rekord
(12-Monats-Durchschnitt: 15,8% / Mittwoch: 20,8%): Im Anschluss an „Deutschland sucht den Superstar“ lief es für „Die Ausreißer“ am Mittwoch so gut wie nie zuvor. 3,93 Mio. Werberelevante sahen die Doku-Soap, nur die wenigsten davon wohl wegen der Grimme-Preis-Nominierung. Mit Marktanteilen von 33,7% und 29,9% waren die beiden RTL-Formate absolut unschlagbar. Über die 20%-Marke kletterten zudem „Punkt Zwölf“ (27,5%), „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (21,8%) und „stern TV“ (22,7%). Besonders mies erging es hingegen der „Oliver Geissen Show“ mit 10,9%.

ProSieben: Nach den „Housewives“ kam der Absturz
(12M: 11,8% / Mi: 9,8%): ProSieben erging es am Mittwoch zunächst recht gut. Am Nachmittag gab es 16,4% für „We are Family!“, am Vorabend 15,8% und 16,8% für „Die Simpsons“ und um 20.15 Uhr immerhin noch 14,4% für die „Desperate Housewives“. Doch dann war Schluss mit den Erfolgen, „Pushing Daisies“ und „Eli Stone“ krachten wie erwähnt nach unten und auch „TV total“ konnte sich mit 8,4% nicht wirklich wieder nach oben bewegen.

Sat.1: Schwaches Abendprogramm
(12M: 10,7% / Mi: 10,8%): Für Sat.1 kam der Absturz am Mittwoch schon früher als bei ProSieben, nämich um 20 Uhr. Bis dahin hatten die Nachmittags-Trash-Formate wie „Richter Alexander Hold“ noch bis zu 17,2% erzielt, Vorabend-Telenovela „Anna und die Liebe“ überzeugte mit 12,5%. Um 20 Uhr dann aber das Aus für die guten Quoten: Die „Sat.1 Nachrichten“ holten nur 7,9%, „Clever! Spezial“ 8,7% und „K 11“ 8,8%. Bis 3 Uhr nachts gab es keinen zweistelligen Marktanteil mehr.

Vox: Zweistellige Marktanteile? Fehlanzeige!
(12M: 7,4% / Mi: 7,0%): Für Vox lief es am Mittwoch nicht so erfolgreich. Zwar holte „Criminal Intent“ gute 9,6% und „Crossing Jordan“ kam später auf 8,5%, doch zweistellige Marktanteile gab es diesmal überhaupt keine. Selbst Langzeit-Hit „Das perfekte Dinner“ blieb mit 9,8% unter der 10%-Marke. Ganz bitter sah es erneut in Teilen des Nachmittagsprogramms aus: „Everwood“ blieb ebenso wie „Wildes Wohnzimmer“ bei katastrophalen 4,0% hängen.

Das Erste: DFB-Pokal rettet den Abend
(12M: 7,5% / Mi: 6,4%): Im Ersten sorgten die Highlights der DFB-Pokal-Spiele für das Quotenhighlight im Abendprogramm. Auf bis zu 10,5% kletterten die Marktanteile im jungen Publikum. Im Anschluss profitierte auch noch die Doku „Meine DDR“, die immerhin 7,6% erzielte. Ebenfalls erfolgreich bei den 14- bis 49-Jährigen: der „Sturm der Liebe“ mit 12,8% und die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 10,4%. Prime-Time-Film „Die Weisheit der Wolken“, im Gesamtpublikum erfolgreicher als ZDF-Konkurrent „Die Fälscher“ unterlag bei den jungen Sehern mit 5,8%.

ZDF: Gute Quoten für „Die Fälscher“
(12M: 7,1% / Mi: 6,1%): Prime-Time-Kinofilm „Die Fälscher“ war gemeinsam mit der „SOKO Wismar“ der größte Marktanteils-Hit des ZDF-Tages – zumindest im jungen Publikum. „Die Fälscher“ holten 8,2%, die „SOKO Wismar“ 8,9%. Eine 7 vor dem Komma erreichten zudem „Leute heute“ mit 7,6% und „Johannes B. Kerner“ mit 7,0%. Nicht so gut lief es am Nachmittag, wo bis 17.50 Uhr keine Sendung mehr als 5,5% erzielte.

RTL II: Sci-Fi-Abend bleibt ein Problem
(12M: 6,1% / Mi: 5,3%): Auch diesmal konnte RTL II mit seinen Sci-Fi-Serien nicht überzeugen. „Stargate“ blieb bei miserablen 4,4% hängen, „Stargate: Atlantis“ schaffte im Anschluss auch nur 4,7% und auch „Smallville“ erreichte mit 5,9% nicht das Minimalziel von 6%. Das schaffte dafür „Big Brother“, das um 19 Uhr immerhin mittelmäßige 6,4% erkämpfte. Den höchsten RTL-II-Marktanteil gab es schon um 9 Uhr morgens: 10,8% für den „Frauentausch“.

kabel eins: 9% für „Highlander“-Spätfilm
(12M: 5,5% / Mi: 6,2%): Die Free-TV-Premiere von „Highlander – The Source“ war um 23 Uhr einer der größten kabel-eins-Hits des Tages. 0.44 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten zu später Stunde für sehr gute 9,0%. Noch höhere Marktanteile gab es nur am frühen Nachmittag mit 11,7% für „Two and a Half Men“ und 10,6% für „King of Queens“. Um 20.15 Uhr sprang „Rob Roy“ mit 5,8% hingegen nur knapp über das Mittelmaß.

Die kleineren Sender: arte punktet mit Erotik
Immer wenn arte mit nackter Haut kommt, schaltet das Publikum ein. So auch diesmal: Erotikdrama „Im Bett“ kletterte um 23.15 Uhr im jungen Publikum auf 2,4% – das ist in etwa das Vierfache der arte-Normalwerte. Ähnlich gut erging es parallel dazu einem „Tatort“ im mdr Fernsehen (2,6%), der WDR-Reportage „Menschen hautnah“ (3,0%) und dem Film des Vierten „Wang Yu – Sein Schlag war tödlich“ mit 2,5%.

Das Gesamtpublikum: „DSDS“ siegt auch insgesamt
Nicht nur bei den jungen Zuschauer, auch im Gesamtpublikum war „Deutschland sucht den Superstar“ das dominierende Mittwochs-Programm. 6,61 Mio. sahen insgesamt zu – mehr als bei den direkten Konkurrenten „Die Weisheit der Wolken“ (4,50 Mio. / Das Erste) und „Die Fälscher“ (4,33 Mio. / ZDF). Vor die beiden öffentlich-rechtlichen Filme schoben sich u.a. auch noch „Die Ausreißer“ auf Platz 2, sowie das Nachrichten-Trio „Tagesschau“, „heute“ und „RTL aktuell“ auf den Rängen 3 bis 5. Zuschauerstärkste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sendung war mal wieder „Richter Alexander Hold“ mit 3,11 Mio. Zuschauern auf Platz 17 der Tages-Charts.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige