Anzeige

Groß-Selbeck: Neuer King bei Xing

Am heutigen Donnerstag ist es soweit: Lars Hinrichs übergibt das operative Geschäft an seinen Nachfolger Stefan Groß-Selbeck. Der Xing-Gründer wechselt in den Aufsichtsrat und bleibt größter Einzelaktionär des Netzwerkes. Der ehemalige Ebay-Deutschland-Chef Groß-Selbeck übernimmt ein boomendes Unternehmen, das gerade das beste Jahr seiner Firmengeschichte hinter sich gebracht hat. Die wichtigste Direktive an den neuen Top-Mann wird wohl lauten: Weiter so.

Anzeige

Die Bilanz von Gründer und – mittlerweile – Ex-CEO Hinrichs ist beeindruckend. Die 2003 gegründete Web-Company zählt mittlerweile über 6,5 Millionen Mitglieder, lässt sich in 16 Sprachen nutzen und verzeichnete in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres einen Rekordumsatz von 25,09 Millionen Euro. Dazu gelang Hinrichs Mitte Dezember noch ein echter Scoop: Er kaufte das US-Start-up Socialmedian. Mit dieser Investition könnte das Businessnetzwerk langfristig sogar ins Nachrichtengeschäft einsteigen. „Socialmedian wird das nächste Digg – nur besser. Nachrichten werden damit eine extrem relevante Größe für Xing. Xing wird dadurch wesentlich häufiger genutzt“, sagte Hinrichs gegenüber der FAZ.
An dem eingeschlagenen Unternehmens-Kurs, will der neue Chef wenig ändern. „Unsere Mitglieder vernetzen sich gerade in wirtschaftlich unsicheren Zeiten noch aktiver. Dies ist eine sehr gute Ausgangsbasis und wir stehen jetzt vor der schönen Herausforderung, Xing für unsere Mitglieder noch wertvoller zu machen und damit auch neue Umsatz- und Ergebnispotentiale zu erschließen,“ sagt Groß-Selbeck.
Lars Hinrichs wird aber nicht sofort seinen Schreibtisch räumen. „Während einer kurzen Übergangsphase wird Dr. Stefan Groß-Selbeck eng mit Lars Hinrichs zusammenarbeiten und sukzessive die Verantwortlichkeiten übernehmen“, teilte das Unternehmen via Pressemitteilung mit.
Die Gründe für seinen Umstieg des Gründers in den Aufsichtsrat, erklärte Hinrichs bereits im Dezember in einem MEEDIA-Interview: „Das Unternehmen ist auf einem sehr erfolgreichen Wachstumskurs und in Europa bestens positioniert. Dazu habe ich meinen Teil beigetragen und kann jetzt einen Schritt zurücktreten und in den Aufsichtsrat wechseln. Für die neue, erweiterte Wachstumsphase haben wir uns nun jemanden geholt, der als ein erfolgreicher Manager und Kenner des Internetgeschäfts gilt. Ich vertraue voll darauf, dass er Dank seiner Erfahrung Xing enorme zusätzliche Wachstumspotenziale erschließt und das Unternehmen seine Marktführerschaft beim Business Networking in Europa weiter ausbaut.“
Seinen Nachfolger überschüttete Hinrichs mit Vorschusslorbeeren: „Mit ihm haben wir einen Analytiker mit extrem hoher emotionaler Intelligenz verpflichtet. Stefan Groß-Selbeck wird die etablierte Skalierbarkeit von Xing für die weitere Umsetzung der erfolgreichen Wachstumsstrategie nutzen – so wie es ihm schon als Geschäftsführer von Ebay Deutschland gelungen ist, den deutschen Markt zum wichtigsten Ebay-Markt außerhalb der USA aufzubauen.“

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige