Kerkelings brilliante Viral-Kampagne

Diesmal ist das Zweite top und beweist Mut, Witz und viel Innovationskraft. Um den neuen Hape Kerkeling-Film „Ein Mann, ein Fjord“ zu bewerben, startet das ZDF eine virale Web-Kampagne. Der Sender hat dazu im Internet mindestens vier Homepages versteckt, die auf den ersten Blick nicht auf die TV-Produktion hinweisen, mit ihr aber in enger Verbindung stehen. Bislang gefunden wurden die Seiten der Sängerin Uschi Blum, des Taxifahrers Kemal und die des Hunde-Beruhigungsmittel CaniClam.

Anzeige

Update I und II am Ende des Textes
Diesmal ist das Zweite top und beweist Mut, Witz und viel Innovationskraft. Um den neuen Hape Kerkeling-Film „Ein Mann, ein Fjord“ zu bewerben, startet das ZDF eine virale Web-Kampagne. Der Sender hat dazu im Internet mindestens vier Homepages versteckt, die auf den ersten Blick nicht auf die TV-Produktion hinweisen, mit ihr aber in enger Verbindung stehen. Bislang gefunden wurden die Seiten der Sängerin Uschi Blum, des Taxifahrers Kemal und die des Hunde-Beruhigungsmittel CaniClam.

Gesendet wird der Kerkeling-Film am Mittwoch, den 21 Januar. Basis für die ZDF-Produktion ist das gleichnamige Hörbuch des Komikers. In der ZDF-Produktion spielt Kerkeling aber nur ein paar Nebenrollen, wie die Schlagersängerin Uschi Blum oder sein Reporter-Alter-Ego Horst Schlämmer. Die Hauptrolle dagegen übernimmt Jürgen Tarrach. Anders im Web: Hier spielt nur Kerkeling die Hauptrolle. 

Das ZDF verteilte, passend zum Film, ein paar neue Homepages. Die spektakulärsten sind die beiden Seite der abgetakelten Schlager-Sängerin Uschi Blum. Unter Agentur-für-Glamourauftritte.de und UschiBlum.com berichtet die von Kerkeling gespielte Diva über ihre Leben, ihre Erfolge und die große Hoffung, mit „Ein Mann, ein Fjord“ noch einmal durchzustarten. Auf der Seite heißt es: „Blum performt in diesem Film ihren neuen, fesselnden Erotik-Hit „Sklavin der Liebe“. 15 Jahre nach ihrem unvergessenen Auftritt mit dem Titel „Lieb’ mich“ in Hape Kerkelings Kult-Film „Kein Pardon“ steht sie damit kurz vor einem großartigen Comeback!“

Die dritte neue ZDF-Page ist die wohl geheimnisvollste. Denn unter CaniCalm.de verbirgt sich ein Werbe-Auftritt für Hunde-Beruhigungsmittel. Die Seite verspricht: „Wie der Mensch ist auch der Hund anfällig für Stress. Tierarztbesuche, Fahrten im Auto oder das Feuerwerk an Silvester können beim Hund Angst und Stress auslösen. Viele Hunde neigen darüber hinaus dazu, in solchen Situationen nervös zu werden. Häufiges Winseln, notorisches Bellen oder ungezügeltes Kratzen an Gegenständen können Anzeichen für eine emotionale Überforderung des Tieres sein. Hundehalter können ihrem Vierbeiner helfen, mit CaniCalm.“

Auf der Homepage gibt es keinen offenen Hinweis auf die TV-Produktion. Erst beim Versuch eine Packung „CaniCalm“ zu bestellen, wird man darauf hingewiesen: „Die hervorragende Wirkung unseres Produktes wird jedoch ausführlich im Film „Ein Mann, ein Fjord!“ (Mittwoch, 21. Januar 2009, ZDF) dokumentiert, den ich Ihnen hiermit gern ans Herz legen möchte. Wir danken für Ihr Verständnis.“

Den dezentesten Web-Auftritt hat Taxi Kemal. Er bietet in  Wanne-Eickel „Personentransporte und mobile Anwaltskanzlei“.

Zur Abrundung der viralen ZDF-Packung gibt es bei YouTube noch mehre wunderbare kleine Clips zum Film:

 
Uschi Blum – Das Comeback!


Horst Schlämmer im Fjord


Horst Schlämmer interviewt Jürgen Tarrach

Update I:
Guido Korff hat noch zwei weitere versteckte ZDF-Seiten gefunden:

„Bist du Naturfreund und begeisterter Angler? Dann ist mein Campingplatz „Bär ohne Hose“ genau das Richtige für dich“, beginnt die Selbstbeschreibung des norwegischen Campingplatzes baer-ohne-hose.de. „Bär ohne Hose“ ist ein kleiner Campingplatz für alle, die sich in ihrem Urlaub frei fühlen möchten. Nicht nur am Naturistbadestrand, sondern auf dem ganzen Campingplatz kannst du die Freizügigkeit des FKK genießen.“

Zweites Fundstück: Unter der Adresse schwarz-ebershagen.de gibt die gleichnamige Familie wunderbare Englisch-Tipps: „Wir Schwarz-Ebershagens sind very worldopen. Wir reisen viel in outlanding Countries, um Land und Leute kennenzulernen. Es gibt immer wieder Situations, in denen man direkt mit den Menschen spricht. Deshalb lernen wir in einem Volkshochschulkurs einmal die Woche „conversational English“.

Update II
Mittlerweile hat Schlagerstar Uschi Blum auch einen eigenen Sevenload-Kanal

 

>> Sichelputzer.de

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige