Robert Basic, die Ego-Marketingmaschine

Nächstes Kapitel Ebay: Am Donnerstag um 19.50 Uhr startete die Auktion von BasicThinking.de. Damit erreicht die Web-Inszenierung „Robert Basic verkauft sein Blog“ ihren vorläufigen Höhepunkt. Das voraussichtliche Finale ist für das Auktionsende am 15. Januar geplant. Der mediale Hype um den Blogger zeigt zweierlei: Die deutsche Blogosphäre ist mittlerweile so relevant, dass selbst „Bild“ und US-Medien berichtet. Basic ist ein Meister der PR. Eine Ego-Marketingmaschne.

Anzeige

Dem „Alpha-Geek“ (Spiegel Online) gelingt es seit geraumer Zeit spielend, einzelne Themen, ganz nach Belieben groß zu schreiben. Sobald sich Basic einer Story widmet, wird sie ernst genommen. Das versetzt ihn als einer der wenigen deutschen Blogger in die Position, klassisches Agenda Setting zu betreiben.

Eine Rolle, mit der „der teutonische Bloggott“ (Lanu), in letzter Zeit immer häufiger spielte. Typisches Beispiel: Basic fragte in einem kleinen Text, welche neuen Blogs er in seinen RSS-Reader aufnehmen solle. Innerhalb weniger Stunden gab es hunderte von Vorschlägen.

Sein PR-Meisterstück ist jedoch der Verkauf seiner Seite. Der mediale Hype übertrifft alles, was die deutsche Blogosphäre bislang erlebte. Seit Tagen bricht Basics-Server regelmäßig unter dem Nutzer-Ansturm zusammen. Über den Verkauf berichten unter anderem Spiegel Online, „Bild“, „FAZ“, „Frankfurter Rundschau“, „Handelsblatt“, „HNA“, „Süddeutsche Zeitung“ und „TAZ“.

Nach rund einem halben Tag liegt die Auktion bereits bei 20.150 Euro. Es gab 118 Gebote und die Ebay-Seite wurde bislang von 10.490 Schaulustigen (Stand 11.29 Uhr) besucht.

Die Besucherzahlen sind keine Überraschung, dass es allerdings so schnell zu solch hohen Geboten kommt, erstaunt selbst Experten wie die US-Tech-Blogger von Techcruch. Die meisten Netz-Kenner sind sich sicher, dass ein möglicher Käufer mit der Seite eigentlich wenig anfangen könnte, weil sie – nicht nur vom Namen her – einzig mit der Person Robert Basic verbunden ist. „Mittelfristig gesehen besteht eine sehr gute Chance, aus dem jetzigen Blog weitaus mehr zu machen, als ich es jemals wollte und konnte“, entgegnet der Usinger im Verkaufstext seinen Kritikern. „Leser lesen Inhalte, die wenigsten lesen mich. Das als Hinweis, das Blog hinge untrennbar mit meinem Namen zusammen. Wenn es als Blog bestehen bleiben soll, dann als dediziertes Fachblog, das bietet meiner Meinung nach die besten Chancen.“

Gut formuliert. Der aktuelle Web-Aufruhr um den Verkauf zeigt jedoch vor allem die im deutschen Netz wohl einmalige Zugkraft der Ein-Mann-Marketingmaschine.

Bei allem Gespür für den richtigen Auftritt ist Basic aber kein egoistischer Einzelgänger. Sein Erfolgsgeheimnis basiert viel mehr auf einer bedingungslosen Transparenz. Der „bloggende Kugelblitz“ (Peter Turi) hat aus seinen Geschäftszahlen und aus seiner Meinung über andere Seiten und Web-Projekte nie einen Hehl gemacht. Im Guten wie im Schlechten. Dazu kann ihn jeder Blogger oder Gründer jederzeit anrufen: Basic versucht immer zu helfen.

Die Folge: Seine Community hilft zurück. Bestes Beispiel für das System Basic ist der Blog-Verkauf: Der Server brach unter dem Ansturm zusammen und alle warten auf eine gut formulierte Verkaufsanzeige. Den ersten Entwurf schieb der Blogger selber, stellte ihn aber dann auf seine Seite und bat um Unterstützung. Unzählige Mails und Kommentare mit Hilfe und Tipps waren die Folge. Auch bei seinen Hardware-Problemen bekam der Usinger Hilfe: „Da der Server wegen dem Traffic komplett ausgelastet war, war das Blog seit dem späten Vormittag nicht aufrufbar. Das wird sich morgen hoffentlich ändern, nachdem mich überraschend der Chef von Plusserver heute Abend angerufen hat und sich angeboten hat, das Blog-System auf deren Server kostenfrei laufen zu lassen“, bloggte Basic.

Auf dieses funktionierende System Basic schauen die Amerikaner von Techcruch gerade mit größter Verwunderung und kündigen an, dass sie in Zukunft den Jungen „im Auge behalten“ werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige