Geschäftsführer Daubner verlässt Netzeitung

Die Netzeitung trennt sich von ihrem Geschäftsführer Robert Daubner. Nach Informationen des Mediendienstes „turi2“ wird Josef Depenbrock Daubners Aufgaben übernehmen. Multi-Funktionär Depenbrock ist bereits Chefredakteur der „Berliner Zeitung“ sowie Vorsitzender der Geschäftsführung der BV Deutsche Zeitungsholding. Die Trennung von Daubner dürfte Folge des eisernen Sparkurses sein, den Depenbrock und die Mecom-Gruppe verfolgen.

Anzeige

Robert Daubner hatte im Sommer 2007 bei der „Netzeitung“ als Geschäftsführer Philip Graf Dönhoff abgelöst. Davor arbeitete er als Geschäftsführer von „Berlin Online“. Seit Investor David Montgomery mit seiner Mecom-Group die BV Deutsche Zeitungsholding übernommen hat, hat es immer wieder Sparwellen gegeben.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige