Musik-Majors planen Joint Venture mit Hulu

Fernsehen Die vier größten Musiklabel planen eine gemeinsame Online Plattform für Musikvideos. Das berichtet die "Financial Times" mit Verweis auf Branchenkreise. Um endlich einen wirksamen Weg zur Monetarisierung von Musik-Clips im Internet zu finden, erwägen Universal, Sony, Warner und EMI eine Partnerschaft mit dem US-Videoportal Hulu, einem Joint Venture von News Corp. und NBC Universal.

Werbeanzeige

Daneben werde auch über die Schaffung eines eigenen Unternehmens nachgedacht. Eine zusätzliche Option sei eine weiterreichende Kooperation mit YouTube. Bereits seit 2007 stellen die Musiklabels Googles Video-Plattform Inhalte zur Verfügung. Doch es wird bezweifelt, dass die bisherige Regelung auf Dauer von gegenseitigem Nutzen ist.

Derzeit gilt ein Joint Venture mit Hulu als die wahrscheinlichste Variante. Das Marktforschungsunternehmen Screen Digest prognostiziert, dass Hulu im kommenden Jahr aufgrund seiner qualitativ hochwertigeren Inhalte bei den Werbeeinnahmen an YouTube vorbeiziehen wird.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige