USA: Reuters verbündet sich mit Politico

Reuters und Politico.com, die renommierte US-Website für politischen Journalismus, wollen künftig kooperieren. Der Nachrichtendienst verspricht sich von dem Abkommen eine bessere Abdeckung der Themen US-Politik, Kongress, Lobby-Arbeit und Weißes Haus. Im Gegenzug wird Politico seinen 60 Zeitungen und 40 Sendepartner Nachrichten von Reuters zur Verfügung stellen können.

Anzeige

Zur Zeit berichten rund 50 Politico-Journalisten aus der US-Hauptstadt. Wenn das Abkommen zum Amtsantritt des designierten US-Präsidenten im Januar in Kraft tritt, werden mehr als 120 Vollzeit-Journalisten in Washington für Reuters und Politico arbeiten.

Christoph Pleitgen, Chef von Thomson Reuters, sagte: „Mit dieser Kooperation haben US-Zeitungen und andere Medienunternehmen direkten Zugriff auf eine differenzierte Berichterstattung über nationale und internationale Themen, die der veränderten Situation des News-Gewerbes gerecht wird.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige