Newsquest will elf Regionalzeitungen schließen

Der zum US-Medienkonzern "Gannett" gehörende britische Regionalverlag "Newsquest" will elf Regionalzeitungen im Nordwesten Englands schließen. Die Maßnahmen seien aufgrund von drastischen Kosteneinsparungen notwendig. Künftig soll eine Zentralredaktion in Blackpool die publizistischen Aufgaben übernehmen und koordinieren. Geplant ist eine Regionalausgabe für den gesamten Nordwesten Englands.

Anzeige

Die Zentralredaktion in Blackpool soll künftig durch drei Regionalredaktionen unterstützt werden. „Diese Maßnahmen sind unerlässlich, um die Zukunft unseres Konzerns nicht zu gefährden“, sagte Chris Hughes, der verantwortliche Direktor bei „Newsquest“ für die Regionalzeitungen. Mit den Angestellten sollen demnächst Gespräche über ihre Zukunft geführt werden. Wie vielen die Entlassung droht, steht noch nicht fest.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige