Ebeling neuer CEO bei ProSiebenSat.1

Der strauchelnde MDax-Konzern ProSiebenSat.1 bekommt einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Auf Guillaume de Posch folgt bereits Anfang Januar Thomas Ebeling. Der 49-Jährige war bis jetzt in der Geschäftsleitung des global agierenden Pharmakonzerns Novartis tätig. Ebeling führte bislang die Division Consumer Health. Mit dem Amtsantritt des Novartis-Managers endet die lange Suche eines Nachfolgers für de Posch: Der Belgier hatte im Sommer seinen Rücktrittswunsch geäußert.

Anzeige

Frischer Wind in Unterföhring: Der Novartis-Manager Thomas Ebeling leitet ab Januar die Geschäfte bei der TV-Sendergruppe ProSiebenSat.1 Media. Wie manager-magazin.de berichtet, wechselt der 49-Jährige damit erneut die Branche: Bis Oktober hatte er noch der Geschäftsleitung des internationalen Pharmakonzerns Novartis angehört und die Division „Consumer Health“ geleitet. Zuvor war Ebeling für Reemtsma und Pepsi Cola aktiv.

Bei ProSiebenSat.1 Media wartet viel Arbeit auf Ebeling: Die 2000 zusammengeführte Sendergruppe befindet sich nach dem Kauf von SBS in der Schuldenfalle.  Ein Jahr zuvor war ProSiebenSat.1 selbst an die Private Equity-Gesellschaften Permira und  Kohlberg Kravis Roberts (KKR) verkauft worden. Per Ende des dritten Quartals beliefen sich die Verbindlichkeiten auf immense 3,85 Milliarden Euro. Allein 250 bis 260 Millionen Euro müssen pro Jahr für die Bedienung der Zinsen aufgebracht werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige