Condé Nast legt Online-Pläne auf Eis

Der US-Verlag Condé Nast muss weiter sparen und stellt offenbar Pläne, seine Hochglanz-Magazine wie "Details" und "GQ" mit neuen Online-Auftritten auszustatten, vorübergehend ein. Das Unternehmen musste bereits mehrere Projekte zurückstellen, seit die Budgets im Oktober um fünf Prozent gekürzt wurden.

Anzeige

Für die geplante Erneuerung der Web-Auftritte habe es bislang noch keine verbindliche Deadline gegeben, erklärte die Condé Nast-Sprecherin Maurie Perl. „‚Details‘ und die anderen Magazine werden auch weiterhin eine starke Web-Präsenz haben“, so Perl. Jetzt ginge es aber für alle Verlagsbereiche darum, auf ihre Ressourcen zu achten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige