Burdas Bambi-Gala besiegt Fußball

5,74 Mio. Zuschauer haben die Bambi-Verleihung im Ersten zum Tagessieg geführt und ließen dabei u.a. dem UEFA-Cup-Doppelpack im ZDF keine Chance. Dort schauten 4,65 Mio. das HSV-Spiel, 3,97 Mio. waren es zuvor beim Schalke-Match. Im jungen Publikum erreichte Bambi immerhin einen Marktanteil von 9,7%, an der Spitze der Tabelle platzierten sich dort aber RTL-Programme vor den ProSieben-"Popstars" und dem "Herr der Ringe" von Vox, der mit 15,9% glänzte.

Anzeige

1,77 Mio. 14- bis 49-Jährige zogen den 3-Stunden-Kracher der Konkurrenz aus Show, Casting-Soap und Fußball vor – Platz 5 in der Tageswertung der Zielgruppe. Noch mehr junge Zuschauer hatten nur das RTL-Trio „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „CSI“ und „Alarm für Cobra 11“, sowie die ProSieben-„Popstars“. Die Sendungen von ARD und ZDF finden sich erst ab Rang 10: Die UEFA-Cup-Niederlage des Hamburger SV schalteten 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährige ein, beim Bambi saßen 1,20 Mio. vor den Fernsehern und das Schalke-Spiel sahen 0,90 Mio. Damit besiegten ARD und ZDF in der Prime Time aber immerhin Sat.1, RTL II und kabel eins. Bei Sat.1 verharrten die Serien „Plötzlich Papa!“ und „Dr. Molly und Karl“ mit 6,0% und 6,7% auf ihrem schwachen, seit Wochen üblichen Marktanteils-Niveau von 6 bis 7%. RTL II erreichte mit dem „Frauentausch“ immerhin 7,2%, mit „Law & Order: New York“ zuvor aber nur 5,1%, kabel eins blieb mit „Mein neues Leben“ und „Hagen hilft!“ sogar bei nur 3,4% und 3,9% stecken.

Die Donnerstags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL: Nur am Vorabend in Topform
(12-Monats-Durchschnitt: 15,6% / Donnerstag: 15,2%): RTL kann bei den Donnerstagsquoten nur mit den Sendungen von 18.45 Uhr bis 20.15 Uhr uneingeschränkt zufrieden sein: „RTL aktuell“ und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ schafften 20% und mehr, „Alles was zählt“ immerhin 18,4%. Ab 20.15 Uhr rutschten die Zahlen etwas nach unten. Zwar blieben „Alarm für Cobra 11“ und „CSI“ mit 17,2% und 16,8% ebenfalls klar über den RTL-Normalwerten, doch „Bones“, „Die Gerichtsmedizinerin“ und das „RTL-Nachtjournal“ fielen unter die 15%-Hürde.

ProSieben: Erfolgreich trotz Bambi und Fußball
(12M: 11,8% / Do: 12,4%): Bei ProSieben war in der Prime Time nichts davon zu merken, dass ARD und ZDF mit Bambi-Verleihung und UEFA-Cup-Fußball stärkere Konkurrenz als üblich ins Quotenspiel gebracht hatten. Die „Popstars“ erreichten mit 16,4% fast auf den Punkt das Vorwochenniveau, „red! Stars, Lifestyle & More“ lag mit 13,0% sogar darüber. Auch „TV total“ holte zu späterer Stunde noch gute Zahlen: 12,5%. Der Flop des Tages war Nachmittags-Doku-Soap „Lebe deinen Traum!“ mit nur 8,0%.

Sat.1: Einstellig von 19 Uhr bis 2 Uhr nachts
(12M: 10,8% / Do: 10,7%): Keine Chance für das Sat.1-Donnerstags-Programm. Wie in den Vorwochen auch versagten sowohl die Prime-Time-Serien „Plötzlich Papa“ und „Dr. Molly & Karl“, als auch die drumherum platzierten Sendungen wie „K 11“ und „Navy CIS“. Kein einziges Programm schaffte in den Stunden von 19 Uhr bis 2 Uhr nachts 10%, von 20 Uhr bis 23.15 Uhr gab es nichtmal 7%. Telenovela „Anna und die Liebe“ schaffte mit 10,5% hingegen erneut den Sprung in die Zweistelligkeit, seine Glanzzeit hatte Sat.1 mit der Trash-Schiene von 11 Uhr bis 18 Uhr.

Vox: „Herr der Ringe“ holt grandiose Quoten
(12M: 7,6% / Do: 10,5%): So kann’s an jedem Abend laufen: „Der Herr der Ringe: Die Gefährten“ erwies sich auch diesmal als großer Publikums-Hit, holte bei den 14- bis 49-Jährigen überaus starke 15,9%. Auch danach blieben die Vox-Marktanteile über der 10%-Hürde, u.a. mit 11,4% für „Fearless – Jenseits der Angst“. „Das perfekte Dinner“ schaffte zwar auch einen zweistelligen Marktanteil, blieb mit 10,1% aber unter den üblichen Werten. Viel schlechter erging es dem Sender wieder am Nachmittag, wo „Geld zu verschenken“ erneut mit 3,4% versagte.

Das Erste: Bambi beflügelt Abendprogramm
(12M: 7,6% / Do: 7,2%): Die Bambi-Verleihung, deren Zuschauerzahlen in etwa auf Vorjahresniveau lagen, schaffte im jungen Publikum zwar keine 10%, aber immerhin 9,6%. Gemeinsam mit der 20-Uhr-„Tagesschau“ (11,2%) war sie der größte Quotenbringer im Abendprogramm. Auch die „Tagesthemen“ profitierten im Anschluss mit ordentlichen 7,6%. Vor 20 Uhr gab es diesmal nur eine 10 vor dem Komma: „Sturm der Liebe“ erzielte 10,9%.

ZDF: Je später, desto erfolgreicher
(12M: 7,1% / Do: 7,4%): Im ZDF stiegen die Marktanteile am Donnerstagabend von Sendung zu Sendung an. Im jungen Publikum begann der erfolgreiche Abend nach „Ein Fall für zwei“, das um 17.45 Uhr bei mittelmäßigen 6,4% lag. Die UEFA-Cup-Moderationen kletterten zunächst auf 6,8%, das Schalke-Match dann auf 8,6%, weitere Moderationen auf 9,7% und das Spiel des Hamburger SV sprengte endgültig die 10%-Mauer und kletterte auf 11,1%. Auch das Halbzeits-„heute-journal“ erreichte diesen Marktanteil im jungen Publikum. Nach dem Fußball ging es aber schnell wieder abwärts: „Maybrit Illner“ fiel auf 6,0%.

RTL II: Nur der „Frauentausch“ und „Autopsie“ überzeugen
(12M: 6,2% / Do: 5,4%): Bei RTL II schafften zwischen 18 Uhr und Mitternacht nur zwei Sendungen den Sprung über den Senderdurchschnitt: der „Frauentausch“ mit 7,2% um 21.10 Uhr und „Autopsie – Mysteriöse Todesfälle“ im Anschluss mit 7,7%. Versagt haben hingegen u.a. „Law & Order: New York“ mit 5,1% und die Vorabend-Sitcoms „Immer wieder Jim“ und „Hör‘ mal, wer da hämmert“ mit 3,3% bis 5,5%.

kabel eins: Baustelle Donnerstags-Prime-Time
(12M: 5,4% / Do: 5,0%): Lang werden sich die kabel-eins-Verantwortlichen die schwachen Zahlen im Donnerstagabendprogramm nicht mehr anschauen können. Auch diesmal landeten „Mein neues Leben“ und „Hagen hilft!“ mit nur 3,4% und 3,9% im Quoten-Nirgendwo. Erst mit der „K1 Doku“ um 23.15 Uhr gab es wieder eine 5 vor dem Komma. Vor 20 Uhr lief es wesentlich besser, u.a. mit 11,4% für „King of Queens“ und 7,1% für „Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen“.

Die kleineren Sender: Super RTL behauptet sich gegen die Großen
Auch das dritte UEFA-Cup-Spiel – das des VfB Wolfsburg – holte überdurchschnittliche Zahlen, landete am späten Abend des NDR Fernsehens aber bei vergleichsweise geringen 2,2%. Wesentlich höhere Marktanteile gab es bei Super RTL: „Upps! Die Pannenshow“ und „Hilfe, Otto kommt!“ erreichten in der Prime Time starke 4,6% und 3,9%. Ebenfalls erfolgreich im Abendprogramm: „Quer“ mit 2,3% im Bayerischen Fernsehen, der „Tatort“ mit 2,7% im WDR Fernsehen und der Spätfilm „Im Geheimdienst des gelben Drachen“ mit 2,8% für Das Vierte.

Das Gesamtpublikum: Bambi und Fußball vor dem Rest der Welt
ARD und ZDF bestimmten das Quotengeschehen im Gesamtpublikum. 5,74 Mio. bei der Bambi-Verleihung und 4,65 Mio. beim HSV-UEFA-Cup-Spiel – dagegen kam am Donnerstag niemand an. Der zuschauerstärkste Prime-Time-Konkurrent findet sich somit auch erst auf Platz 7 des Tages-Rankings: „Alarm für Cobra 11“ mit 3,97 Mio. Sehern. Weiter hinten schob sich Vox mit dem „Herr der Ringe“ vor die ProSieben-„Popstars“, beide verfehlten aber knapp die Top 20.

Hinweis: Die Analysen der Freitags- und Samstags-Quoten lesen Sie diesmal ausnahmsweise erst am Montag bei MEEDIA.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige