ARD organisiert ihren Drei-Stufen-Test

Mit einer "zentralen Koordinationsgruppe Medien" richtet sich die ARD auf den Drei-Stufen-Test ein. Die Arbeitsgruppe soll die Rundfunkräte unterstützen, die für den Test verantwortlich sind. Sie sollen klären, ob die neuen digitalen Angebote der ARD in Fernsehen, Radio und Internet mit dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Sender harmonieren.

Anzeige

Die neue Koordinationsgruppe, deren Arbeit auf zwei Jahre angelegt ist, hat ihren Sitz beim Südwestrundfunk. Sie befindet sich damit in direkter Nähe des künftigen ARD-Intendanten, des SWR-Intendanten Peter Boudgoust. Im Gegensatz zu dem britischen „Public Value Test“, konstatiert die „FAZ“, bleiben „in der hiesigen Version dieses Gütetests ersichtlich die Sender Herren des Verfahrens.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige