Kino on demand: Apple greift Telekom an

Den Musik-Handel im Web beherrscht Steve Jobs bereits. Dazu feiert Apple aber auch als Online-Videothek Erfolge – zumindest in den USA. In Deutschland hat die Video-Abteilung des iTunes-Store nur Musik-Clips und TV-Serien angeboten. Bis jetzt. Laut „Wirtschaftswoche“ startet Apple in wenigen Wochen auch hierzulande den Verkauf von Blockbustern. Damit tritt Jobs in Konkurrenz mit der Telekom-Tochter Videoload und Maxdome (ProSiebenSat.1).

Anzeige

In Nordamerika bietet Apple schon seit rund zwei Jahren seinen Kunden die Möglichkeit, über den iTunes Store Kinofilme online zu kaufen. Seit Januar 2008 erweiterte der Shop sein Angebot noch um eine Internet-Videothek. Die Nutzer können die Filme nun auch für 24 Stunden leihen und auf ihren eigenen Rechner abspielen.

Ein Starttermin für den deutschen Film-Laden ist noch nicht bekannt. Die „Wirtschaftwoche“ spricht von „ein paar Wochen“. Das Angebot soll – wie in den USA  – den Verkauf und die Vermietung von Kinofilmen umfassen. Gegen Ende des Jahres will Apple dann die nächste Stufe zünden und alle Filme zusätzlich noch in HDTV-Qualität anbieten.
 
Die Filme lassen sich auf jedem Computer und allen iPods abspielen. Zur Übertragung auf dem eigenen Fernseher müssen die Nutzer allerdings auf die Apple-eigene Set-Top-Box „Apple TV“ zurückgreifen.

Das ist allerdings kein echter Hemmschuh. Denn die deutschen Rivalen setzen auf ein ähnliches System. Kunden des Telekom-Portals Videoload und der ProSiebenSat.1-Tochter Maxdome brauchen eine spezielle Set-Top-Box zur Übertragung auf ihre TV-Geräte.

Mit seinem neuen Angebot tritt Apple nun in direkte Konkurrenz zur Telekom und ProSiebenSat.1. Die Zielgruppen der beiden einheimischen Platzhirsche und der des US-Konzerns überschneiden sich jedoch erst einmal nicht. Denn das Maxdom und Videoload-Sortiment läuft nicht auf  Apple-Rechnern. Wollen die deutschen Mac-Kunden einen Hollywood-Blockbuster auf ihrem Rechner sehen, bleiben ihre Bildschirme schwarz – bislang zumindest.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige