Top-Marktanteile für ARD-Einbürgerungstest

Da hat die ARD wohl eindeutig den Zeitgeist getroffen: Die Einbürgerungstest-Show "Wie deutsch bist du wirklich?" mit Pilawa-Krankheitsvertretung Reinhold Beckmann hat am Donnerstagabend mit Top-Quoten überzeugt. Im Gesamtpublikum gab es mit 5,16 Mio. Sehern den klaren Tagessieg und bei den den 14- bis 49-Jährigen mit immerhin 1,30 Mio. einen sehr guten achten Platz. Nur bei RTL ("Alarm für Cobra 11" und "CSI"), sowie ProSieben ("Popstars") fanden sich mehr junge Zuschauer.

Anzeige

Das Publikum der ProSieben-„Popstars“ schrumpfte im Vergleich zum Staffelauftakt aber deutlich. Schalteten dort noch 2,45 Mio. Werberelevante ein, waren es diesmal nur noch 1,94 Mio. Ein Minus von etwas mehr als einer halben Million. Mitverantwortlich sind dafür neben der ARD-Show auch die beiden RTL-Serien „Alarm für Cobra 11“ und „CSI“, die mit neuen Folgen and en Start gingen. Vor allem „Cobra 11“ erreichte 19,8% und damit deutlich bessere Zahlen als zuletzt mit den Wiederholungen. „CSI“ toppte das Ergebnis noch mit 21,0%. „Wie deutsch bist du wirklich?“ landete in der Prime Time wie erwähnt vor der gesamten restlichen Konkurrenz. Die wird nicht etwa vom Sat.1-Film „Bettgeflüster & Babyglück“ angeführt, der versagte nämlich mit nur 7,9%, sondern von Vox. Dort schaffte Thriller „Nicht auflegen“ sehr gute 10,9% und platzierte sich hauchdünn hinter Beckmanns ARD-Show (11,1%). Bei RTL II sicherten sich „Law & Order: New York“ und der „Frauentausch“ solide 7,6% und 7,3%, kabel eins überzeugte mit „Hagen hilft!“ und ordentlichen 6,1%.

Die Donnerstags-Quoten in der Detail-Analyse:

RTL (12-Monats-Durchschnitt: 15,5% / Donnerstag: 17,8%): Wieder nur böse Zahlen für „112 – Sie retten Dein Leben“. Obwohl „Mitten im Leben“ zuvor überraschend gute 16,4% und 16,5% holte, fiel „112“ um 17 Uhr wieder auf unschöne 11,9%. Nur „Die Oliver Geissen Show“ hatte zwischen 11 Uhr morgens und 3 Uhr nachts einen noch schlechteren Zielgruppen-Marktanteil. Mehr als 20% erreichten am Donnerstag „RTL aktuell“ (20,5%), „Alles was zählt“ (21,8% – neuer Rekord), „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (28,4%) und „CSI“ (21,0% bzw. 22,5%). Auch mit den 19,8% der Actionserie „Alarm für Cobra 11“ kann RTL überaus zufrieden sein.

ProSieben
(12M: 11,6% / Do: 12,5%): Der sensationelle Erfolg der Staffel-Premiere vor einer Woche war womöglich nur ein Ausreißer. Mit 16,8% lief „Popstars“ zwar auch diesmal sehr gut, doch von den 22,5% ist einiges verloren gegangen. Immerhin: Mit 13,0% bis 14,8% blieben auch alle anderen ProSieben-Programme zwischen 18.10 Uhr und 23.30 Uhr deutlich über dem Senderdurchschnitt. Erst mit „TV total“ und 11,0% ging es spürbar bergab. Am Nachmittag überzeugten „We are Family!“ mit exzellenten 18,4% und „Lebe Deinen Traum!“ mit ebenfalls tollen 15,5%.

Sat.1
(12M: 10,7% / Do: 10,4%): Sat.1 gehört eindeutig zu den Verlierern des Tages. Alle Programme zwischen 19 Uhr und 2 Uhr nachts blieben unter der 10%-Hürde stecken, zum Teil deutlich. Das Elend begann mit „Anna und die Liebe“ (9,3%), setzte sich über „Das Sat.1-Magazin“ (8,6%) und die „Sat.1 Nachrichten“ (5,3%) bis in die Prime Time fort. Dort gab es unschöne 7,9% für „Bettgeflüster & Babyglück“, miserable 5,9% für „Numb3rs“ und katastrophale 4,5% für „Kidnapped“. Immerhin im Nachmittagsprogramm gab es Gründe zur Freude: u.a. 21,0% für „Richter Alexander Hold“.

Vox
(12M: 7,7% / Do: 8,2%): Neben „Nicht auflegen!“ und den großartigen 10,9% um 20.15 Uhr begeisterte bei Vox vor allem „Das perfekte Dinner“ – mit 14,4%. Erfreulich waren zudem die 9,5% für „McLeods Töchter“, die 8,2% für „Wissenshunger“ und die 9,5% für „Unter Volldampf!“. Nach 22 Uhr ging es für „Explosiv – Blown away“ hingegen auf unbefriedigende 6,8% hinunter, am Nachmittag versagte „Auf und davon“ sogar mit nur 3,7%.

Das Erste (12M: 7,7% / Do: 7,3%): „Wie deutsch bist du wirklich?“ lieferte im Ersten den klar besten Zielgruppen-Marktanteil des Tages ab. Mit 11,1% lag die Show vor den Telenovelas und Soaps „Sturm der Liebe“, „Verbotene Liebe“ und „Marienhof“, die mit 9,4% bis 10,0% ins Ziel kamen. Auch nach der Beckmann-Show ging es gut weiter: mit deutlich überdurchschnittlichen 8,8% bei „Monitor“. Der Spätfilm „Paycheck – Die Abrechnung“ kletterte auch noch auf 8,6%.

ZDF
(12M: 7,2% / Do: 4,9%): Weit von solchen zweistelligen Marktanteilen war das ZDF am Donnerstag entfernt. Die höchsten Zahlen im jungen Publikum lagen alle unterhalb der 8%. „Reich und schön“ erreichte am Morgen 7,2% und 7,6%, „Wege zum Glück“ am Nachmittag 7,4% und „Markus Lanz“ am späten Abend 7,4%. In der Prime Time versagten „Fünf Sterne“ und „ZDF.reporter“ mit 3,2% und 4,4%, am Vorabend blieben „Ein Fall für zwei“ und „Notruf Hafenkante“ bei 5,9% und 5,3% stecken.

RTL II
(12M: 6,3% / Do: 6,2%): Abendprogramm gut bis sehr gut, Vorabend weiterhin miserabel – so das Fazit für den RTL-II-Donnerstag. „Law & Order: New York“ und der „Frauentausch“ holten in der Prime Time 7,6% und 7,3%, „Exklusiv – Die Reportage“ zum Thema „Betrogen, abgezockt, verfolgt“ nach 23 Uhr sogar 11,9%. Doch am Vorabend bleibt auch nach dem Aus für „Schau Dich schlau!“ alles beim Alten: „Hör‘ mal, wer da hämmert“ blieb bei 2,0% und 3,3% stecken. Weiterhin viel zu wenig für den 19-Uhr-Sendeplatz.

kabel eins
(12M: 5,4% / Do: 6,0%): Bei kabel eins sorgte „Abenteuer Alltag – so leben wir Deutschen“ für den höchsten Marktanteil des Tages – 9,6%. Auch die folgenden Vorabendprogramme liefen recht gut, u.a. mit 7,9% für „Achtung Kontrolle!“. Nach einem kleinen Rutsch nach unten durch „Mein neues Leben“ (5,3%) half „Hagen hilft!“ der Quote wieder auf die Sprünge: mit 6,1%.

Die kleineren Sender
: Die großen Überraschungen blieben bei den Kleinen am Donnerstag aus. Am Vorabend katapultierte sich „Wickie und die starken Männer“ im KI.KA wieder auf 4,6%, in der Prime Time „Upps! Die Pannenshow“ bei Super RTL auf 4,4%. Am späteren Abend gab es noch erfreuliche Zahlen für N24 und „Friedman schaut hin“: 2,2%. Aus den Dritten der ARD erwähnenswert: 2,6% für „Tatort Manila“ im WDR Fernsehen und 2,2% für „Aufwachsen in Armut“ im mdr Fernsehen.

Das Gesamtpublikum: Mit 5,16 Mio. Zuschauern gewannen Reinhold Beckmann und „Wie deutsch bist du wirklich?“ deutlich. Dahinter folgt kein ZDF-Programm, sondern „Alarm für Cobra 11“ mit starken 4,32 Mio. Sehern. Erst hinter der 20-Uhr-„Tagesschau“, „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, „RTL aktuell“, „Das Quiz mit Jörg Pilawa“, „CSI“ und „Monitor“ platzierte sich die zuschauerstärkste Sendung des ZDF: „Notruf Hafenkante“ mit 3,16 Mio. Zuschauern. Andere Sender finden sich im Vorderfeld der Donnerstags-Charts nicht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige