Anzeige

KidsVA 2008: Internet macht Kinder froh

Egmont Ehapa hat die neue Ausgabe der KidsVA vorgelegt, der wohl wichtigsten deutschen Studie zum Medienkonsum der Kinder. Wichtigste Erkenntnisse: Erstmals sind mehr als 50% der 6- bis 13-Jährigen online, 43% der 10- bis 13-Jährigen besitzen eine Spielkonsole und es gibt mehr Kinder mit einem MP3-Player als mit einem Fernseher. Aber: Bei all dem Technikspielkram vergessen die Kids auch das Lesen nicht. 86% der Kinder lesen Zeitschriften, vor allem die "Micky Maus" und "Geolino", das Kindermagazin von "Geo".

Anzeige

Befragt wurden in der seit 15 Jahren durchgeführten Studie diesmal 1.631 Kinder, die damit repräsentativ für die 5,73 Mio. 6- bis 13-Jährigen Deutschlands stehen. Die wichtigsten Ergebnisse haben wir für Sie zusammengefasst:

Print: 86% der Kinder lesen Zeitschriften, 79% Bücher. Die 40 abgefragten Zeitschriftentitel haben dabei eine Netto-Reichweite von 70% (rund 4,0 Mio. Leser). Reichweitenstärkste Kinderzeitschrift bleibt das „Micky Maus Magazin“, das 11,2% oder 644.616 der 6- bis 13-Jährigen lesen. Auf den Plätzen folgen „Disneys Lustiges Taschenbuch“ (6,3% / 360.549), Aufsteiger „Geolino“ (5,7% / 326.479) sowie „Barbie“ und „SpongeBob“ (je 5,5%). Bei den Jungs sind vor allem „Micky Maus“ (15,9%) und „Lustiges Taschenbuch“ (9,2%) beliebt, Mädchen mögen vor allem „Barbie“ (11,2%), „Wendy“ (10,2%) und „Girlfriends“ (8,5%).

PC & Internet: 69% der befragten Kinder nutzen zu Hause einen Computer und 54% (3,1 Mio.) waren damit auch schon mal im Internet. Damit steigt die Zahl der Onliner unter Deutschlands 6- bis 13-Jährigen um 5 Prozentpunkte. Jungen und Mädchen sind dabei interessanterweise ähnlich internetaffin: 55% der Jungen gehören dazu, 53% der Mädchen. Bei den älteren Kindern, den 10- bis 13-Jährigen, nutzen schon 75% das Internet. Nach den Gründen befragt, weshalb sie das Web nutzen, gaben 85% an, Infos für die Schule zu sammeln, 59% spielen Online-Games, 58% schreiben E-Mails und 50% chatten.

Games & Technik: Der große Trend zur Spielkonsole setzt sich weiter fort. Bei den 10- bis 13-Jährigen besitzen mittlerweile 43% eine Konsole, 2006 waren es noch 34%. Selbst bei den 6- bis 9-Jährigen gehören schon 20% zu den Konsolenbesitzern. Ein Handheld-System, also z.B. ein Nintendo DS oder eine Playstation Portable haben sogar 56% (+6) der älteren und 43% (+3) der kleineren Kinder. Auch die Handys werden immer beliebter. So besitzen mittlerweile 64% der 10- bis 13-Jährigen ein eigenes Mobiltelefon. Interessant ist auch die technische Ausstattung der Kinderzimmer: Größter Aufsteiger sind dort die MP3-Player, die ihre Verbreitung bei den 6- bis 13-Jährigen in den vergangenen beiden Jahren von 18% auf 35% steigern konnten. Damit zogen sie sogar am Fernseher vorbei, der sich in 33% der Kinderzimmer findet. An der Spitze bleiben die Stereoanlagen mit 40%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige