Debütanten: MySpace schlägt schülerVZ

Bei den IVW-Zahlen deutlich unterlegen, hat Community MySpace bei ihrem AGOF-Debüt die Konkurrenz von schülerVZ klar geschlagen. 4,61 Mio. Unique User pro Monat verzeichnete MySpace laut AGOF im ersten Quartal, bei schülerVZ waren es nur 3,75 Mio. Damit sind die beiden Konkurrenten die stärksten AGOF-Neueinsteiger. Ganz vorn liegt in der AGOF-Liste weiterhin T-Online - gefolgt von Web.de und Yahoo!, größter Gewinner war diesmal "MeineStadt.de".

Anzeige

„T-Online“ hatte laut AGOF im ersten Quartal 15,16 Mio. Unique User pro Monat, „Web.de“ 13,29 Mio. und Yahoo! 11,00 Mio. Zahlen, die sich im Vergleich zum vorigen Quartal nur unwesentlich geändert haben. Die großen Gewinner innerhalb der AGOF-Top-Ten sind „MeineStadt.de“ mit einem Plus von 1,59 Mio. auf nunmehr 5,90 Mio. Unique User (+36,9%), sowie „StudiVZ“ mit einem Plus von 19,9% auf jetzt 5,54 Mio. Unique User. Verlierer des Quartals war unter den Top-Angeboten „ProSieben.de“ mit einem Minus von 0,65 Mio. bzw. 9,2%. Die Top 40 der AGOF sieht nun wie folgt aus:

Der größte Gewinner aller Angebote ist diesmal „MeineStadt.de“, das um 1,59 Mio. auf 5,90 Mio. Unique User zulegte und damit die hohen Verluste aus dem vierten Quartal fast wieder ausgleichen konnte. Ebenfalls deutlich gewonnen haben „Expedia“ (+1,39 Mio auf 3,37 Mio.), „ab-in-den-urlaub.de“ (+1,32 Mio. auf 2,33 Mio.), „preisvergleich.de“ (+1,01 Mio. auf 2,62 Mio.) und das bereits erwähnte „StudiVZ“. Zu den Verlierern, die sich deutlich in der Minderheit befinden, gehört diesmal vor allem „Auvito.de“, das um 1,99 Mio. auf 2,14 Mio. Unique User geschrumpft ist. Dahinter folgen im Verlierer-Ranking „ProSieben.de“ (-0,65 Mio. auf 6,40 Mio.), „Verivox“ (-0,62 Mio. auf 0,83 Mio.), „AOL“ (-0,39 Mio. auf 4,94 Mio.) und „Chefkoch“ (-0,34 Mio. auf 2,76 Mio.).
Bei den Vermarktern führt seit nunmehr zwei Jahren ununterbrochen United Internet Media – mit fast unveränderten 19,71 Mio. Unique Usern. Direkt dahinter folgt SevenOne Interactive, das seinen Vorsprung auf Interactive Media etwas ausbauen konnte. SevenOne gewann 0,10 Mio. Unique User hinzu und liegt nun bei 18,44 Mio., Interactive Media verlor 0,34 Mio. und hat nun 17,79 Mio. Von hinten schnellt zudem Tomorrow Focus heran, das um 1,96 Mio. auf 17,24 Mio. Unique User wuchs. Der größte Gewinner ist jedoch GWP online-marketing, dass dank StudiVZ und dem erstmals ausgewiesenen schülerVZ ein Plus von 3,48 Mio. auf jetzt 9,06 Mio. verbucht.
„schülerVZ“ ist allerdings wie erwähnt nur der zweithöchste Neueinsteiger in die AGOF-Liste: mit 3,75 Mio. liegt man hinter „MySpace.de“, das bei seinem AGOF-Debüt 4,61 Mio. Unique User vermelden kann. Weitere größere New Entries: „Arcor.de“ mit 2,85 Mio., „softonic.de“ mit 2,04 Mio. und „Fantastic Zero“ mit 1,51 Mio. Die Gesamtzahl der von der AGOF ausgewiesenen Internet-Angebote ist damit auf 442 gestiegen. Ein neuer Rekord.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige