Sommer statt Fernsehen

An einem zuschauerschwachen Freitag setzte sich "Die ultimative Chart Show" an die Tabellenspitze der Quotencharts. 1,76 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten die RTL-Sendung ein, ein paar mehr als bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf Rang 2. Oben mit dabei war auch der ProSieben-Thriller "Der Knochenjäger, der mit 1,55 Mio. Sehern auf Rang 3 flog, nur im Mittelmaß landete hingegen Sat.1 mit den "Hit Giganten". Nur 1,14 Mio. Werberelevante zogen die Sat.1-Musikshow der Konkurrenz vor.

Anzeige

Nicht zufrieden sein kann RTL mit den Quoten von „Wer wird Millionär?“. 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährige und ein Zielgruppen-Marktanteil von nur 14,8% sind nicht das, was man sich vom RTL-Quiz erwartet. Ganz anders die Stimmung bei RTL II: Dort holte sich „Lethal Weapon 4“ nach 22 Uhr einen grandiosen Marktanteil von 14,4% – mehr als das Doppelte der RTL-II-Normalwerte. Ebenfalls erfolgreich im jungen Publikum: die „Tatort“-Wiederholung im Ersten mit 9,8%. Die Freitags-Quoten in der Detail-Analyse:
RTL: 6,1%, 7,5% und 11,0% – Das sind die erneut katastrophalen Ergebnisse für die Nachmittagsformate „Natascha Zuraw“, „Mitten im Leben“ und „1 gegen 100“. Zwar will RTL offiziell Ausdauer zeigen und die drei Sendungen bis zum Herbst weiterzeigen, doch momentan ist keinerlei positive Tendenz zu erkennen. Wesentlich besser erging es anschließend „Unter Uns“ (19,8%), „RTL aktuell“ (20,1%) und „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (23,2%). In der Prime Time überzeugte einzig „Die ultimative Chart Show“ mit ordentlichen 17,1%. Sowohl „Wer wird Millionär?“ (14,8%) als auch „Comedy Gold – Mirja Boes: Die besten Sketche der Welt“ (12,6%) enttäuschten. Am Ende blieben für RTL nur 14,1% in der Tageswertung.
ProSieben: Der ProSieben-Nachmittag hat sich von seinem Donnerstags-Tief wieder erholt. Sowohl „We are Family!“ (14,9%) als auch „U20“ (16,7%) und „Taff“ (15,0%) überzeugten. Auch alle anderen Sendungen dazwischen und danach blieben deutlich über den ProSieben-Normalwerten. Abgerundet wurde der erfolgreiche Tag durch die 15,4% des Prime-Time-Films „Die Knochenjäger“. Erst danach ging es für „Galileo Mystery“ (12,0%) und „Focus TV“ (9,7%) etwas abwärts. Unter dem Strich kam ProSieben mit 12,1% auf einen ordentlichen Tagesmarktanteil.
Sat.1: Für Sat.1 bot der Freitag Licht und Schatten. „Richterin Barbara Salesch“, „Richter Alexander Hold“ und „Niedrig und Kuhnt“ holten sich am Nachmittag gewohnt gute Werte zwischen 17,0% und 18,4%. Danach gab es für „Lenßen & Partner“ und „K 11“ ordentliche und für „Das Sat.1-Magazin“ sowie die „Sat.1 Nachrichten“ schwache Zahlen. Um 20.15 Uhr landeten „Die Hit Giganten“ mit 11,3% im Mittelmaß, bevor „Sketch for Fun“ (9,2%), „Hausmeister Krause“ (7,9%) und „Mensch Markus“ (8,0%) mit unschönen Zahlen unter die 10%-Hürde fielen. In der Tageswertung hievte der gute Nachmittag den Sender dennoch auf befriedigende 11,5%.
Vox: Nicht viel neues gibt es vom Vox-Nachmittagsprogramm zu berichten: Allenfalls Mittelmaß gibt es dort derzeit. Wieder schaffte es erst „Das perfekte Dinner“, die Vox-Werte in positive Quoten-Sphären zu führen – diesmal mit 11,8%. Die weiteren Kochformate „Unter Volldampf!“ und „Kocharena“ überzeugten mit 9,6% und 8,3% ebenfalls. Die sehenswerte 2-Stunden-„Spiegel TV“-Doku zum ICE-Unglück in Eschede kam hingegen nicht so gut an: 5,6%. So lautet das Freitags-Endergebnis für Vox auch nur 6,7%. Eine weitere Enttäuschung.
Das Erste: Mit ebenfalls 6,7% liegt Das Erste gleichauf mit Vox und damit ebenfalls unter der Normalform. Positive Werte gab es erneut für die Telenovela „Sturm der Liebe“ (10,3%), ordentliche Werte zudem für die 20-Uhr-„Tagesschau“ (9,2%), den 20.15-Uhr-Schmonz „Das Traumpaar“ (8,4%) und den „Tatort“ (9,8%). Der Rest des Programms enttäuschte quotenmäßig mehr oder weniger.
ZDF: Bei den ZDF-Verantwortlichen wird die Fußball-EM immer mehr herbeigesehnt, befindet sich der Sender im jungen Publikum doch auf einem guten Weg, den schlechtesten Monats-Marktanteil seit Sendergründung 1963 zu erzielen. Auch diesmal begann das Fiasko schon in der Daytime, wo keine einzige Sendung auf mehr als 5,8% („Die Küchenschlacht“) klettern konnte. Erst am Vorabend gab es mit den 7,9% für „SOKO Kitzbühel“ einen kleinen Lichtblick. Den zweiten und letzten guten Marktanteil des Tages errang „Der Alte“ mit 8,9%, alle anderen Formate blieben unter dem Soll – auch „KDD“ mit 5,3%. Nur 5,1% in der Tageswertung sind für das ZDF eine weitere Quotenkatastrophe.
RTL II: Bei RTL II wurde der Tag erst am Abend gerettet. Das Nachmittagsprogramm läuft dort nicht mehr ganz so gut, auch die neue Sitcom „Rodney“ ist mit 5,4% und 5,3% inzwischen bei unbefriedigenden Marktanteilen angelangt. Mit „Big Brother“ (9,0%) kam um 19 Uhr dann ein kleines Hoffnungszeichen, das von den 5,9% für den Prime-Time-Film „Summer Catch“ wieder zunichte gemacht wurde. Der Retter des Abends hieß wie erwähnt „Lethal Weapon 4“. Mit sensationellen 14,4% spielte er in der ersten TV-Liga. Die direkt im Anschluss gezeigte Wiederholung kam um 0.55 Uhr sogar auf 15,2%. Dank diesem einen Film landete RTL II noch bei guten 7,5% ind er Tageswertung.
kabel eins: Für kabel eins ist der Freitag der momentan stärkste Tag. Diesmal begann das Quotenfest schon am Morgen mit 10,5% für die „Abenteuer Leben – täglich Wissen“-Wiederholung. Von „King of Queens“ über die „Bill Cosby Show“, „Roseanne“, „Eine schrecklich nette Familie“ zurück zu „King of Queens“ blieben die Marktanteile anschließend stundenlang auf diesem hohen Niveau. Um 19.25 Uhr gab es zwar einen tiefen Absturz auf katastrophale 2,4% für „Tränen am Terminal“, doch die Prime-Time-Serien „Ghost Whisperer“, „Medium“ und „Cold Case“ kletterten mit 8,6%, 7,4% und 6,7% zurück über den Senderdurchschnitt. Fazit: gute 6,5% in der Tageswertung.
Die kleineren Sender: Super RTL überzeugt derzeit in immer mehr Prime Times. Diesmal war der Zeichentrickfilm „Titan A.E.“ dafür verantwortlich. 530.000 Werberelevante hievten den Zielgruppen-Marktanteil auf exzellente 5,4% (Normalwert für Super RTL: 2,8%). Sehr gut kam erneut auch der WDR-Hit „Der Trödel-King“ an, der im jungen Publikum stolze 2,5% einfuhr. Im Bayerischen Fernsehen überzeugte „Aufgemerkt! Pelzig unterhält sich“ später mit 2,0%, im mdr Fernsehen erzielte „Elefant, Tiger & Co.“ am Vorabend 3,1% und bei 3sat gab es gute 1,9% für das „Land der schwarzen Sonne“.
Das Gesamtpublikum: Insgesamt ist die Welt für „Wer wird Millionär?“ noch in Ordnung – mit 4,91 Mio. Zuschauern fuhr das RTL-Quiz einen weiteren Tagessieg ein. Silber und Bronze gingen diesmal an das ZDF und Das Erste. Im ZDF sahen „Der Alte“ 4,89 Mio., im Ersten erreichte die 20-Uhr-„Tagesschau“ 4,12 Mio. Auch die beiden ARD-Filme „Tatort: Pauline“ und „Das Traumpaar“ sprangen knapp über die 4-Mio.-Hürde. Andere Sender finden sich auf den ersten 16 Plätzen des Freitags-Rankings nicht, auf Rang 17 folgt als stärkste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sendung „Richter Alexander Hold“.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige