1. Zeitschriftenverlage hoben Anzeigenpreise bisher um knapp zwei Prozent an

    Die deutschen Zeitschriftenverlage haben ihre Anzeigenpreise bisher weniger erhöht als erwartet. Trotz steigender Papier- und Produktionskosten seien die Brutto-Preise im laufenden Jahr weitgehend stabil, wie eine Analyse der Mediabuchungsplattform Crossvertise feststellt.

  2. Medienverband der freien Presse fürchtet um Existenz vieler Magazintitel

    Zeitschriftenverleger sorgen sich wegen steigender Energie- und Papierpreise sowie höherer Portokosten um den Fortbestand eines großen Teils der Magazine in Deutschland. „Bei Fortschreibung der aktuellen Entwicklungen sind bis 2024 30 Prozent der Zeitschriftentitel in ihrer Existenz stark gefährdet“, teilte der Medienverband der freien Presse (MVFP) am Dienstag in Berlin mit. Das seien mehr als 2000 von insgesamt mehr als 7000 Zeitschriftentiteln.

  3. Gute alte Zeit(schrift)

    Früher waren Magazine Tore in fremde, andere, bessere Welten. Heute … sind sie das noch immer. Wenn man die richtigen auswählt.

  4. „Falsche Weichenstellung“: VDZ fordert keine „selektive Presseförderung“

    Vor der Entscheidung des Bundestages zum Einstieg in eine staatliche Förderung der Zeitungszustellung in Deutschland fordern Zeitschriftenverleger eine neutrale Zustellförderung aller Pressepublikationen.

  5. Wort & Bild Verlag: Daniel Hennicke wird neuer Verkaufsleiter für Zeitschriften

    Der Wort & Bild Verlag hat einen neuen Leiter für den Bereich Zeitschriftenverkauf: Daniel Hennicke leitet künftig die Geschicke des Kundenmanagements. Zuvor arbeitete er unter anderem bei der Siemens Betriebskrankenkasse und der Techniker Krankenkasse.

  6. Tarifverhandlungen für Magazin- und Privatfunk-Journalisten: DJV fordert 4,5 Prozent mehr Gehalt

    Die Arbeitnehmervertreter fordern Zeitschriftenverleger und den Privatfunk zu neuen Tarifverhandlungen auf. Dabei verlangt der Deutsche Journalisten Verband (DJV) einen neuen Tarif mit 4,5 Prozent mehr Einkommen. Auch die Situation von Volontären und Jungredakteuren soll sich mit einer Gehaltsanhebung von mindestens 200 Euro verbessern. Ende April läuft die aktuelle Vereinbarung aus.

  7. VDZ-Umfrage findet heraus: Deutsche vertrauen Zeitschriften mehr als Facebook

    Die Deutschen halten Zeitschriften und Zeitungen für deutlich glaubwürdiger als soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter. Das hat eine Umfrage des Demoskopie-Instituts Allensbach im Auftrag des Verband Deutscher Zeitungsverleger (VDZ) herausgefunden. Dennoch: Der „Lügenpresse“-Vorwurf sei nicht ganz unberechtigt.

  8. Magazin „Der Filter“: das Beste aus den stärksten Zeitschriften Deutschlands

    Die HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin hat die 18 umsatzstärksten Magazine Deutschlands in einer Stichprobe analysiert und daraus ein neues Magazin entwickelt: Der Filter. Während der LeadAwards-Preisverleihung in den Deichtorhallen in Hamburg, wollen die Macher am heutigen Abend ihr Magazin der Öffentlichkeit vorstellen.