1. Diese drei Marken waren 2020 auf YouTube am erfolgreichsten

    YouTube Deutschland hat die stärksten Marken und ihre Werbevideos des vergangenen Jahres gekürt. Unter den Gewinnern: Bosch mit der digitalen Kampagne #LikeABosch.

  2. Youtube verbannt Ken Jebsen („KenFM“)

    Kayvan Soufi Siavash, besser bekannt unter dem Namen Ken Jebsen, wurde mit seinem Format „KenFM“ dauerhaft von Youtube gesperrt. In der Vergangenheit ist er immer wieder durch Verschwörungserzählungen rund um 9/11 und über das Corona-Virus aufgefallen.

  3. Youtube löscht Videos zu angeblicher Wahlmanipulation

    Die Videoplattform Youtube sieht vor, in Zukunft Videos zu löschen, die behaupten, die Wahl sei manipuliert worden. Trump selbst betonte immer wieder, die Wahl sei ihm gestohlen worden.

  4. Künstler wehren sich gegen Urheberrechtsreform

    Eine Gruppe von knapp 600 Künstlern wehrt sich gegen eine Reform des Urheberrechts, dass z.B. Musik bis zu 20 Sekunden, Remixe und Samples frei nutzbar sein solle. Das berichtet “Heise Online” und bezieht sich auf einen Brief der Künstler an Politiker, der dem Portal vorliegt.

  5. Rezo kritisiert Politik, Polizei und „Welt“-Herausgeber

    In Rezos neuem Video, mit dem Titel „Wenn Idioten deine Freiheit und Gesundheit gefährden…“, kritisiert der Influencer erneut. Dieses Mal geht es vor allem um den Umgang der Polizei und Politik mit den Corona-Leugner Demos. Aber auch „Welt“-Herausgeber Stefan Aust wird kritisiert.

  6. Youtube setzt nun auch auf Audioanzeigen

    Spotify aufgepasst! Youtube steigt ab sofort in die Audiovermarktung ein. Werbetreibenden weltweit steht damit künftig auch Audiowerbung zur Verfügung. Die Google-Tochter sagt, dass man damit einen Trend aufgreift.

  7. Netflix is a joke

    Netflix ist ein Witz

    Der Streaming-Gigant testet in den USA gerade ein neues Format namens Netflix Laughs. Es zeigt kurze Videos im vertikalen Vollbild und erinnert optisch an Tiktok. Gezeigt werden kurze Clips aus dem Netflix-Portfolio. Wenn das Format zündet, wäre eventuell Platz für bezahlte Werbung.

  8. Youtube sagt „Rewind 2020“ ab

    Die letzten zehn Jahren hat YouTube mit einem Rewind-Video beendet. Für 2020 wurde der Jahresrückblick nun abgesagt.

  9. Massive Offensive der Musik-Labels gegen Twitch

    Nach Auskunft von Twitch bekommt der Streaming-Service aktuell wöchentlich Tausende von Meldungen über Copyright-Verletzungen. Seit Mai 2020 machen die Musikverlage mobil gegen das illegale Verbreiten geschützter Musik im Hintergrund von Twitch-Streams. Die aktuelle Abmahnwelle betrifft auch Webinar-Anbieter und Marken, die streamen.

  10. Alphabet erlebt im dritten Quartal Werbeboom und punktet mit Youtube und Cloud-Geschäft

    Ausrufezeichen aus Mountain View: Internetgigant Alphabet konnte im dritten Quartal überraschend deutlich die Erwartungen der Wall Street übertreffen. Der zweitwertvollste Internetkonzern der Welt kann ein Umsatzwachstum von 14 Prozent ausweisen. Videotochter Youtube verbuchte dabei erstmals mehr als fünf Milliarden Dollar an Werbeerlösen.