1. Vierschanzentournee endet im Ersten mit grandiosen Quoten, „Das Mädchen am Strand“ siegt in der Prime Time

    Das letzte Springen der Vierschanzentournee 2019/20 hat dem Ersten herausragende Zahlen beschert: Mehr als 7 Mio. Fans sahen den zweiten Durchgang ab 18.30 Uhr – Tagessieg vor sämtlichen Prime-Time-Programmen. Doch auch am Hauptabend gab es stolze Zahlen, insbesondere für den ZDF-Zweiteiler „Das Mädchen am Strand“, der mit 6,27 Mio. Sehern und 19,2% startete. Tagessieger im jungen Publikum: „Wer wird Millionär?“

  2. „Vermisst in Berlin“: ZDF siegt mit 5,88 Mio. Zuschauern für das Drama um verschwundene Flüchtlingskinder

    Starker Abend für das ZDF: 5,88 Mio. Zuschauer bescherten dem Drama „Vermisst in Berlin“ einen Marktanteil von 18,7% und den klaren Tagessieg. Der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent erreichte nur 3,3 Mio. Leute. Im jungen Publikum gewann „The Big Bang Theory“, RTLs „Undercover Boss“ rutschte ins Mittelmaß und die Sat.1-Serien „Der Bulle und das Biest“ und „Einstein“ bleiben Flops.

  3. Haushoher Tagessieg für „Die Toten vom Bodensee“, fast 1 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen nachts um 3 das letzte Quarter des Super Bowls

    Die ZDF-Krimireihe „Die Toten vom Bodensee“ hat erneut gezeigt, was sie kann: 7,88 Mio. Krimifans sahen am Montag ab 20.15 Uhr zu – grandiose 24,6% und der deutliche Tagessieg. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „The Big Bang Theory“ und auch der Super Bowl bescherte ProSieben mit den Teilen, die nach 3 Uhr morgens zu sehen waren, nochmal herausragende Zahlen: 990.000 14- bis 49-Jährige waren im vierten Quarter ab 3.10 Uhr noch dabei – ein unfassbarer Marktanteil von 54,1%.

  4. Sat.1-Serie „Der Bulle und das Biest“ startet zu schwach, „Wie genial ist das denn?!“ floppt am Vorabend, ZDF siegt mit „Die verschwundene Familie“

    Sat.1-Verantwortlicher möchte man derzeit mal wieder nicht sein: Auch die Montags-Quoten halten wenig Erbauliches für den Sender bereit: Die Prime-Time-Serien „Der Bulle und das Biest“ und „Einstein“ waren mit 8,4% und 7,4% zu schwach, die neue Vorabend-Show „Wie genial ist das denn?!“ erreichte gar nur 3,7%. Die Tagessiege holten sich andere: das ZDF mit sehr starken Zahlen für „Die verschwundene Familie“ im Gesamtpublikum, ProSieben mit „The Big Bang Theory“ in der jungen Zielgruppe.

  5. "Das Jenke-Experiment" besiegt "Big Bang Theory" und "Young Sheldon", ARD-"Kriminalreport" bleibt blass

    Erfolgreicher Abend für RTL und Jenke von Wilmsdorff. Mit seinem Kampf gegen seine Nikotin-Sucht, zusammen gefasst in zwei Brutto-Stunden „Jenke-Experiment“ gewann er den TV-Montag im jungen Publikum. 1,65 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – starke 17,9%. Selbst der erfolgsverwöhnte Comedy-Hit „The Big Bang Theory“ blieb dahinter. Im Gesamtpublikum siegte souverän das ZDF – mit „Die Muse des Mörders“.

  6. Starkes Comeback für die "Late Night Berlin", "Koch die Box!"-Premiere besiegt "Das perfekte Dinner"

    Die erste Ausgabe der ProSieben-Show „Late Night Berlin“ seit mehr als drei Monaten hat Moderator Klaas Heufer-Umlauf die besten Quoten seit fast sechs Monaten beschert: 490.000 14- bis 49-Jährige reichten nach 23 Uhr für einen guten Marktanteil von 10,4%. Gewonnen hat den Tag im jungen Publikum „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ vor „The Big Bang Theory“, im Gesamtpublikum der ZDF-Krimi.

  7. "Big Bang Theory" und "Young Sheldon" mit starkem Comeback, auch RTL IIs "Love Island" und "Undressed" erfolgreich

    Die beiden ProSieben-Comedy-Hits „The Big Bang Theory“ und „Young Sheldon“ sind mit tollen Zahlen aus ihrer Sommerpause zurück gekehrt: 18,1% und 16,6% gab es ab 20.15 Uhr – und mit 1,60 Mio. und 1,54 Mio. die Plätze 1 und 2 der Tages-Charts. Ebenfalls klar über Soll landete RTL II mit „Love Island“ und „Undressed“, im Gesamtpublikum gewann „Wer wird Millionär?“ vor dem ZDF-Film „Gefangen – Der Fall K.“.

  8. "Ku’damm 59" legt leicht zu und hält das "Zwillings-Special" von "WWM" in Schach, "Late Night Berlin" verliert Marktanteile, aber kaum Zuschauer

    5,42 Mio. Menschen haben am Montag den zweiten Teil von „Ku’damm 59“ gesehen – 60.000 mehr als den Auftakt am Sonntag. Der Marktanteil sprang auf starke 16,2%. Auch das „Zwillings-Special“ von „Wer wird Millionär?“ war mit 4,83 Mio. und 14,7% erfolgreich, ebenso „Der Blaue Planet“, der mit 4,59 Mio. und 13,5% 400.000 Zuschauer hinzu gewann. Am späten Abend erreichte „Late Night Berlin“ schwächere Marktanteile als bei der Premiere – obwohl die Zuschauerzahl stabil blieb.

  9. ZDF-Krimi "Solo für Weiss" siegt mit Rekordzahlen, überschaubares Interesse für die ARD-Doku "Im Labyrinth der Macht"

    Erneutes Zuschauer-Hoch für eine ZDF-Krimireihe: 7,25 Mio. sahen am Montagabend das neueste „Solo für Weiss“ – mehr als bei den bisherigen Fällen. Recht chancenlos war die ARD-Polit-Doku „Im Labyrinth der Macht“, die um 21 Uhr nur 2,57 Mio. einschalteten. Am Vorabend gab es einen ordentlichen Start für die Vox-Sendung „First Dates“, einen allenfalls mittelmäßigen für die RTL-II-Soap „Schwestern“.

  10. ZDF siegt mit "Südstadt", "Der Blaue Planet" trotz leichter Verluste stark, "Young Sheldon" auf neuem Tief

    Das glänzend besetzte ZDF-Drama „Südstadt“ war am Montag der TV-Hit des Tages: 5,35 Mio. Menschen sahen es ab 20.15 Uhr – ein guter Marktanteil von 15,8%. Das Erste erreichte mit seiner Doku-Reihe „Der Blaue Planet“ 4,68 Mio. und 13,5%, RTL landete mit „Wer wird Millionär?“ bei 4,47 Mio. und 12,9%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann „GZSZ““ vor den ProSieben-Serien „Young Sheldon“ und „The Big Bang Theory“, die aber beide etwas schlechter liefen als zuletzt.