1. „Besser geht’s nicht“? – Bundesgerichtshof nimmt Yelp-Bewertungen unter die Lupe

    Internet-Bewertungen entscheiden mit, wo Leute essen gehen, ihr Auto in die Werkstatt geben oder Sport machen – aber wie errechnet ein Portal seine Noten? Und spielt das überhaupt eine Rolle? Diese Fragen klärt der Bundesgerichtshof (BGH) in den nächsten Wochen am Beispiel der Online-Plattform Yelp. Das Urteil soll am 14. Januar verkündet werden.

  2. Social Media-Fiasko: Yelp feuert Mitarbeiterin Stunden nach kritischem Blogbeitrag – und erntet Shitstorm

    Das Empfehlungsportal entließ am Wochenende eine Mitarbeiterin aus der Kundenbetreuung nach einem offenen Brief an CEO Jeremy Stoppelman, in dem diese ihre Entlohnung in scharfen Worten kritisierte. Sie habe kein Geld für Lebensmittel, weil 80 Prozent ihrer Einkünfte bereits für die Miete draufgingen, mahnte die Mitarbeiterin an – und erfuhr Stunden später von ihr Kündigung. Auf Twitter wird Stoppelman, der einen Zusammenhang bestreitet, gegrillt.

  3. Groupon, Zynga, Yelp, Etsy & Co: Die Rückkehr der Internet-Zombies

    Es ist ein bizarrer Anblick: Der dramatische Crash der Internetaktien hat manche Hoffnungsträger derart bis zur Unkenntlichkeit verwüstet, dass sie kurz vor Pennystock-Niveau ein verstörendes Eigenleben führen. Mal geht es zweistellig nach oben, dann wieder genauso deutlich nach unten – gewiss scheint nur, dass die Allzeittiefs immer weiter ausgetestet werden.

  4. Der ultimative Apple Watch-Praxistest: Fitness-Gadget mit Frust-Faktor

    So halb ist sie da: Seit Ende April wird die Apple Watch an frühe Besteller endlich verschickt. Doch wie gut und ausgereift ist die erste Smartwatch aus Cupertino nun tatsächlich? MEEDIA-Autor Nils Jacobsen zieht nach seiner ersten Test-Woche ein Fazit: Das neue Gadget aus Cupertino ist eine Motivationshilfe für Fitness-Fans, birgt aber gleichzeitig hohes Frustpotenzial für den Durchschnittsnutzer.

  5. Empfehlungsportal Yelp stellt sich selbst zum Verkauf – Aktie steigt um 23 %

    So kann man enttäuschende Quartalszahlen auch korrigieren: Nachdem Yelp erst Ende vergangener Woche nach der Bilanzvorlage mit zweistelligen Kursverlusten schwer unter die Räder gekommen war, wurden Anleger nun vom Wall Street Journal mit der Nachricht überrascht, dass sich das Empfehlungsportal selbst zum Verkauf stelle. Die Aktie bricht um 23 Prozent nach oben aus.

  6. So motzen Gäste im Web über die Italo-Restaurants von Ex-Porsche-Chef Wiedeking

    Nach seiner Zeit als Porsche-Chef wollte Wendelin Wiedeking als System-Gastronom durchstarten. Er hat die Italo-Restaurantkette Tialini gegründet, von der es bislang drei Restaurants gibt: in Ludwigshafen, Karlsruhe und Stuttgart. Pizza und Pasta gehen aber offenbar ganz anders als Porsche. Bei Bewertungsportalen wie Trip Advisor und Yelp oder bei Facebook beklagen sich zahlreiche Gäste über schlechtes Essen und miesen Service.