1. Schluss mit „All you can eat“: „Westdeutsche Zeitung“ führt individualisierte Digital-Abos ein

    Individualisierte Digital-Abos statt ein Abo für alle Inhalte: Diesen Weg geht nun die „Westdeutsche Zeitung“ („WZ“) und erweitert ihre Vertriebsstrategie. Online-Nutzer können künftig zusätzlich zum gängigen Angebot auch sogenannte Segment-Abos abschließen. Diese sollen bereits für unter drei Euro erhältlich sein und so den Nutzungsgewohnheiten der Leser stärker entgegenkommen.

  2. Neue Chefredaktion: Ulli Tückmantel verlässt die Westdeutsche Zeitung, Stellvertreter übernehmen

    Die Westdeutsche Zeitung verliert ihren langjährigen Chefredakteur. Ulli Tückmantel, der seit 2014 die Redaktion des Regionalblattes leitet, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Auf seine Position rücken die bisherigen Stellvertreter Annette Ludwig und Lothar Leuschen vor, wie das Medienunternehmen auf Nachfrage bestätigte. Wohin es Tückmantel verschlägt, ist bislang unklar.